Welcher Opel Adam Motor ist empfehlenswert?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welcher Opel Adam Motor ist empfehlenswert?

      Hallo, meine Frau brauch ein neues Auto und wünscht sich "was kleines", findet den Adam sehr schön.

      Welcher Motor ist denn am meisten zu empfehlen bzgl. Haltbarkeit? Am interessantesten wäre für mich natürlich der 1,4 Turbo und was die reinen Daten angeht scheinen die 3-Zylinder ja besser zu gehen und weniger zu verbrauchen als der 1,4 Liter mit 85 kw. Wie sind Eure Erfahrungen mit dem LPG-Modell? Der wäre wohl am "langsamsten", dafür eben wirtschaftlich am sinnvollsten. Aber eben auch hier, Haltbarkeit?

      Sorry, ich komme aus der BMW-Ecke, aber das ist meiner Frau alles zu groß, bzw. die 1er sind für mich zu wenig BMW und z.B. auch Steuerkettenproblembehaftet, da ist es mir dann auch egal.

      Was gibt es sonst neben den Motoren über die Adams zu berichten, was sind so Kinderkrankheiten, worauf muss man achten?

      Vielen Dank erstmal.

      ""
    • Hallo @Broker

      Willkommen hier im Forum und schön daß es Richtung Adam gehen soll....

      Zunächst mal gibts den 1.4er Benziner nur mit 87 und 101 PS als Sauger ,und mit Turbo hat er dann 150 PS....
      Die Dreizylinder Turbo haben 90 oder 115PS und gleichzeitig noch ein 6-Ganggetriebe welches den 1.4er Saugern fehlt und auch nicht verfügbar war...
      Dem Einen fehlts,dem Anderen nicht... ^^
      Als problemlos gelten natürlich die 87 und 101 PS Sauger welche schon ewig gebaut werden..Die Ersten hatten mal Wasserpumpenprobleme vereinzelt und die Zündspule....aber nix Wildes...

      Zu den Saugern muss man sagen dass sie keinesfalls lahm sind,sie brauchen halt etwas Drehzahl,sind aber trotzdem sparsam zu fahren (6,2-7l) je nach Fahrprofil....
      Die 3Zylinder mit der Luftpumpe sind natürlich etwas spritziger aber 1,0l Hubraum und 3 Zylinder ist halt Geschmacksache....
      Meine Frau und ich fahren den 87Ps und den 101PS Sauger und sind sehr zufrieden ,würden ihn jederzeit wieder kaufen....

      Am Besten fährst Du mal Probe weil jeder empfindet ja anders und hier im Forum mag halt jeder "seinen" Motor....

      Das Top-Modell ist natürlich der S der hat dann den Hubraum mit 4 Zylindern,Turbo und 6-Gang aber das ist halt eine Kostenfrage...

      Ach und die Wirtschaftlichkeit...laß die mal weg,der Adam macht Fun und der 38l Tank sorgt für keine Tränen an der Tanke :m0007::m0022::m0008:

      Gruß :orange_re:

      :orange_re::orange_li::orange_re:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MandarinAdam ()

    • Hallo @Broker :m0023:

      Herzlich :welcome: im Adam-Forum :thumbsup:

      Zu deiner Frage hat @MandarinAdam schon viel Gutes geschrieben. :)
      Ich selbst hab mich "Damals" :D nach zwei Probefahrten für den 1.0L 3Zylinder mit 90PS entschieden.

      Der Hauptgrund war das 6 Ganggetriebe, da ich viel Landstrasse und oft Autobahn fahre hat es da schon Vorteile.

      Ich fahr den Motor jetzt über 40Tkm und bin sehr zufrieden. :17723:

      LG Peter :)
      Von klein Apo auch :m0023: ... dSL Club Member (dSL=dynamische Seitenblinker Liebhaber)

    • Von meiner Seite, ganz klar, den 1.0 Turbo.
      Klar downsizing und so, aber macht einfach Spaß zu fahren, hat genug Leistung und wenn ich es drauf anlege komm ich mit unter 5l auf 100km aus.
      Den 1.2er empfand ich als zu lahm, den 1.4er Sauger mit 100PS OK, der Adam S mit 150PS ist dann schon eher ein Spaßauto. Hab dann den 1.0 mit 115PS genommen und es bisher nicht bereut.

      Denke die Wahl des Motors kommt aber auch auf das gewünschte Fahrprofil an.
      Grüße

    • Alles was ich bis hier her verfolgen konnte zeigt, dass bis jetzt kein Motorenmodell sich als besonders gut oder besonders schlecht dargestellt hat. Bisher halten alle gut durch und zeigten sich wirtschaftlich. Der 87 PS Motor ist genau wie der mit 100 PS ein guter Allrounder, allerdings spürt man wohl beim 100PS-Modell die Klima weniger. Bei dem mit 87 PS wirkt sie schon ein wenig wie eine Motorbremse..oder wie ein Bremsfallschirm...oder ein Wohnanhänger... :lol: . Aber es geht. Ich fahre den nun seit (fast) 4 Jahren und 65.000 km und komme gut klar. Der 6. Gang fehlt mir manchmal schon. Wenn ihr mit 3-Zylindern generell kein Problem habt, dann wäre der 1.0l schon eine ansprechende Alternative.

      :ws_dach_sw_re:dSL-Club seit 2019 :ieeut:...on the Bright Side of Life
    • Unser 1,0 Turbo mit 115PS läuft auch nach 23tkm wie am ersten Tag, bisher keine Probleme, Verbrauch ist ca. 7 L mit viel Kurzstrecke und Stadtverkehr.

      Die 3-Zylinder nimmt man eigentlich nur akustisch wahr, beim fahren zieht er in allen Drehzahlen gut durch, da kann man nichts sagen.

    • Also ich bin total begeistert vom 3 Zylinder mit 115 PS :124443: und er hört sich gar nicht 3 Zyl. typisch an, sondern ein bissl sportlich ....giftig und so fährt er sich auch, wenn man will. ;)

      Wer mal einen Smart oder Twingo gehört hat, weiß wie schlechte 3 Zylinder klingen :166623:

      :ws_dach_sw_li: A little good, a little bad ;):ws_dach_sw_re:
    • Erstmal vielen Dank für diese ersten Kommentare.

      Gibt es auch welche hier, die auf Ihrem Adam schon 100 oder gar 200TKM haben? 20tkm ist für mich noch nichtmal einfahren ;) ...ich versuche halt mir solche Probleme, wie sie im VW-Haus eher üblich sind, Steuerkette, Motorschaden bei 100tkm, etc. einfach aus dem Weg zu gehen.

      Eure Beschreibungen decken sich aber mit meiner bisherigen Meinung, wenn neu (der aktuelle Golf steht nach Zahnriemenreparatur vor 3,5 Monaten wieder wegen losem Zahnriemen und wegen Geräuschen vermute ich noch Folgeschäden...), dann 1,4 Turbo oder mit etwas mehr Vernunft der 1,0 Turbo mit 115PS.

    • Servus Broker,

      Also auch ich empfehle dir wie so viele andere hier den Adam Probe zu fahren in den verschiedenen Motorvarianten wenn du die Möglichkeit hast.
      Ich kann für meinen Teil sagen das ich mich explizit für den 1,4l LPG entschieden hab weil mir bei Opel der Motor und drumherum was LPG betrifft am besten gefallen hat - bin Adam und Corsa mit gleichen Motor ausreichend mehrere Tage Probe gefahren und finde das dieser Motor für meine jährlichen Fahrstrecken völlig ausreichend ist - 2 x mal im Jahr nach Ostsee und sonst viel im Großraum Dresden unterwegs - bisher knapp 14000 auf der Uhr und da will der Adam 7,8 l auf 100km bei maximal 140 auf der Autobahn - die Sauger gelten als unkaputtbar bei ordentlicher Behandlung - bedenke bei der Wahl was für Fahrstrecken du hauptsächlich fährst mit dem Auto und dann viel Spaß mit dem Adam - wirst es nicht bereuen wenn du dich entschieden hast.

      Liquefied Petroleum Gas ist mein Kraftstoff :)
    • Broker schrieb:



      ich versuche halt mir solche Probleme, wie sie im VW-Haus eher üblich sind, Steuerkette, Motorschaden bei 100tkm, etc. einfach aus dem Weg zu gehen.
      Dann etwas solides und keinen 1.0L 3Zyl Turbo Quatsch.

      Der 4 Zyl Sauger ist von Opel ausgereift und wird/wurde nicht nur im Adam verbaut, sondern auch schon länger im Corsa etc.

      Flöten gehen die meisten kleinen Gurken wegen:
      1. falscher Pflege ( Serviceintervall zu lang, gleich von anfang an Vollgas etc)
      2. Billige Materialien ( Kettenspanner aus Plastik etc)
      3. Zu wenig Hubraum für die Leistung.

      Ist nicht umsonst, dass die Amis damals über 7L hatten aber nur 200 PS dafür laufen die heute nach 50 Jahren immernoch.
    • @TORCA

      Ja da gehen die Meinungen halt auseinander....Ich bin auch für solide 4-Zylinder mit "Hubraum",die brauchen zwar etwas Drehzahl aber wie ich schon schrieb bestimmt nicht lahm oder Spritfresser....

      Im Internet hab ich schon Adams jenseits der 150tkm gesehen mit diesen Motoren und ich bin überzeugt daß da nix dran kommt wenn man wenigstens nen Fuffi im Jahr übrig hat für Öl und Filter....


      Zündspule ,Kerzen und sowas unter 100€ zählt für mich zu Verschleiß und kann passieren,dem einen bei 30tkm,dem anderen bei 70tkm,maßgeblich wieder Fahrprofil.....

      Ich will hier niemanden den 3-Zylinder madig machen und was man gerade von Apo für Fahrwerte ließt muß man den Hut ziehen ohne Frage :m0007:

      Mein Problem ist damit nur wie siehts in einigen Jahren aus 100tkm+x mit demTurbo oder mit einen von den drei Coladosen im Block ?

      Wer auf 3 -5 Jahre Haltezeit bei einem Halbjahreswagen oder Tageszulassung geht hat ja nichts zu befürchten da würde ich auch nach Geschmack und Probefahrt gehen....

      Aber ein Gebrauchter 1.0er mit 70- oder 80tkm ? ,da wäre ich schon nicht mehr sicher und würde zum 4 Zylinder greifen..

      Man darf natürlich auch nicht außer Acht lassen daß die Technik und die Zeit schon fortgeschritten ist,wenn man dann aber wie bei VW jetzt zb schon seine Rechnung bekommen hat ? ,ich weiß nicht.....und das war ja auch keine alte Kiste.....

      Ich bleib dabei,bei mir ganz klar 101PS oder 150PS ,den Turbo aber dann mit so wenig km wie möglich und Werksgarantie und beim Opel-Händler gekauft...


      Gruß :orange_re:
      :orange_re::orange_li::orange_re:
    • Broker schrieb:


      Gibt es auch welche hier, die auf Ihrem Adam schon 100 oder gar 200TKM haben? 20tkm ist für mich noch nichtmal einfahren ;) ...ich versuche halt mir solche Probleme, wie sie im VW-Haus eher üblich sind, Steuerkette, Motorschaden bei 100tkm, etc. einfach aus dem Weg zu gehen.
      VW hat die letzten 20 jahre keine vernünftigen Motoren mehr gebaut die ohne größere Probleme laufen...Nach meinem Golf 4 Murks(und auch aus anderen Gründen) hat sich diese Marke für mich auf jeden Fall für alle Ewigkeit erledigt... :P

      Ich behaupte mal, dass man im Adam ALLE Motoren nehmen kann, wenn man einigermaßen pfleglich damit umgeht. Bei Turbomotoren heißt das eben immer schön Warm- UND Kaltfahren, regelmäßig Ölwechsel mit GUTEM Öl und dann sollte es keine Probleem damit geben. Wenn natürlich der Motor schon ab Werk Probleme und Schwachstellen hat, hilft auch die beste Pflege nichts. Aber ich meine bei Opel gibts sowas zum Glück nicht oder nur sehr selten.

      Ich will mich nicht festlegen, dass der 1,0T auch 100tkm problemlos läuft, aber allzu viel Schnickschnack ist ja an dem Motor auch wieder nicht dran. Turbo, Kerzen, Spulen, Injektoren, Wapu...mehr kann ja fast nicht sein...die Verschleißteile eben ;)
    • Unsere beiden Adam's haben die 1,4 101 PS Sauger Motoren und laufen bisher problemlos.
      Im Prinzip hat Opel diesen Sauger gefühlt ein paar Jahrzehnte gebaut. Natürlich immer wieder modernisiert.
      In unserem Astra H (2006 BJ) war der 1,4 mit 90 PS eingebaut und 200.000 km ohne jeglicher Reparatur super gelaufen.

      Adam Jam 74 KW 100 PS - EZ 07.2013 - Fire Red / Midnight Black
      Adam Jam 74 KW 100 PS - EZ 05.2018 - Arden Blue / Light Grey

    • @Maniac79

      Deine Aussage das bei den Motoren von VW nix vernünftiges dabei war die letzten 20 Jahre muss ich dir widersprechen - bin selbst einen Benziner 1,6l mit 105PS, BJ 2001und nachträglichen LPG Einbau von Anfangsstand 18800 im Jahr 2003 bis über 300000km am Ende von 2018 auf dem Tacho gefahren ohne das ich je in diesen Jahren auch nur einmal Probleme hatte mit dem Motor.

      Und zum Thema für welchen Motor soll ich mich entscheiden noch das von mir - ich selbst bin auch kein Freund von diesen hochgezüchteten Motoren daher immer ein normaler Sauger bei mir und egal welche Marke und Motor gilt: dem Motor angepasstes Fahren sowie Pflege erhält und verlängert die Lebenszeit eines solchen Stück Technik - und da muss ich sagen das ich mir bei dem "alten" 1,4l Sauger von Opel keine Sorgen mach wenn alles normal verläuft - da brauch man nur die vergangenen Jahre sich anschauen seit diese Maschine auf dem Markt ist.
      Liquefied Petroleum Gas ist mein Kraftstoff :)