Was ärgert Euch im Strassenverkehr am meisten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Diese ganze drängelei, obwohl man schon ca. 15kmh über der Geschwindigkeit ist. Einfädeln nach der Ampel und alles blockieren, obwohl man als Ortsansässiger eigentlich wissen sollte, dass es nach der Ampel Einspurig wird.

      Ist meistens das Klientel mit den Skodas aus Wolfsburg und Ingolstadt, mit ab Werk eingebauten Soundgenerator und Maxicosi auf der Rückbank, da fällt die Diagnose recht einfach aus. :applaus::lol:

      Der Porsche und Mercedesfahrer hingegen kann sich benehmen und gewährt einem ab und auch mal Vorfahrt, wenn es nicht anders geht. :thumbsup:

      ""
    • Ganz klar: Drängler. Dicht gefolgt von möchtegern Rennfahrern, die an den unmöglichsten Stellen überholen müssen, oder sonstwie rumproletieren müssen. ganz einfach hirnlose Enddarmöffnungen. Dieses Klientel fährt zu 90% BMW, 3er Modellreihe. Oder etwas aus dem überteuertem VAG Regal, um Microgenitalien kompensieren zu müssen.

    • Mmmh was nervt mich am meisten im Straßenverkehr?
      Diese absolute Rücksichtslosigkeit und dann sind da noch meine Freunde die kriechen über die Landstraßen und wenn die dann von einem Kleinwagen überholt werden finden die ihr Gaspedal...
      Super fand ich auch die Silberlocke die mich am Freitag auf der Tankstelle bald umgenietet hätte da er wie ein gehirnamputierter Depp auf die Tankstelle gebrettert kam um direkt vor dem Eingang zu parken. Hatte erste gedacht es wäre ein junger Bengel im BMW aber nein ein älterer Herr der wohl irgendwie sein Gehirn abgegeben hat.
      Von mir heißgeliebt sind auch die überwiegend Frauen die von ihren Männern SUVs bekommen haben um ihre Kinderschar sicher zu transportieren und weder die Autos fahren noch parken können, bei denen helfen auch keine Assistenzsysteme mehr.
      Heißbegehrt sind auch die die vor mir Schlangenlinien fahren oder kriechen da sie am telefonieren sind und das Handy am Ohr haben. Mmmh fahren Autos der gehobenen Mittelklasse aber das Geld für die Freisprecheinrichtung war nicht mehr drin oder die sind einfach zu dämlich ihr Handy mit dem Auto zu koppeln.
      Könnte diese Liste wohl noch unendlich weiter führen mag aber nicht mehr weiter darüber nachdenken da ich ansonsten nur einen dicken Hals bekomme.

      Liebe Grüße
      Micky
      :micky_re::micky_li:

    • Hallo,

      Micky schrieb:

      auf der Tankstelle bald umgenietet hätte da er wie ein gehirnamputierter Depp auf die Tankstelle gebrettert kam um direkt vor dem Eingang zu parken.
      Hierbei fällt mir wieder eine Geschichte ein von längeren zeit her.
      Genau so wie oben beschrieben.

      Da stand ich und war am tanken, und kam ein Mann an (Handwerker) mit ein Zollstock und hat der breite von das Auto ausgemessen.
      Er hat sich ein wenig zeit gelassen sodas der Fahrer es mitbekommen hat wo er aus der Tanke raus kam.
      Darauf Fragte er was dieses sollte ?
      Der Mann (Handwerker) antworte darauf , das er sich bemühen wollte für den Fahrer das die Eingangstür demnächst ein wenig "verbreitet" wird damit Idioten wie Sie demnächst "bis an" der Kasse fahren können.
      Somit brauchen dann Menschen wie ich und anderen nicht immer "um" ihren Autos zu laufen um in der Tankstelle rein zu kommen.
      Der Fahrer hat nichts gesagt, ist eingestiegen und abgefahren.
      Hat wohl sein Fehler eingesehen denke ich oder wollte streit aus den weg gehen.

      Gruß Danny :iu555t:
      151.png
      :black_re:
      :auto: Adam fahren macht süchtig. Zu Risiken und Nebenwirkungen kontaktieren sie bitte ihren FOH :auto:
    • Ich parke immer extra weit weg vom Eingang, damit Blitzi viel Platz hat und ihm keiner seine Tür in die Seite rammt. :lol: Nur leider kommt man oft aus dem Geschäft zurück und egal wie weit weg man stand und wie viele Plätze noch frei sind, einer steht plötzlich neben dir. Fahrerseite. :devil2: Und ich darf mich dann wieder reinquetschen. :wall:

      LG, Domi und Blitzi :blitzi_re:

    • Hm, Dinge die mich am meisten Nerven? Nicht nach Nerv-Faktor sortiert.

      Fahrer die im Leasingvertrag alles angekreuzt haben, nur um sich das Autofahren an sich zu erleichtern. Dabei aber vergessen das Warntöne oder LED's nicht das Hirn ersetzen.

      Fahrer die auf der AB gebannt auf die Verbrauchsanzeige starren um beim abendlichen Spieleabend erzählen können wie gering der Verbrauch ist, dabei aber widerrum vergessen das von Hinten gerade einer von 200+ runterbremst und bereits das Testament verfasst.

      Linksfahrer!

      Gaffer!

      Typen die nur geradeaus fahren können, aber sobald eine Kurve kommt wird aus dem Lenkrad eine unbewegliche Scheibe und der Fuß verharrt auf dem Bremspedal wie ein Stein.

      Mir würden sicher mehr Dinge einfallen, ich belasse es erstmal dabei um nicht den Eindruck zu erwecken ich wäre ein Menschenhasser.

      Rocking New Year.

    • Naja, das mit der austattung: gut so dass er alles ankreuzt. Wir suchen schon ewig einen J GTC für meine Frau. Gibts nicht oft. Und wenn, dann ist es absolute Holzklasse. Grad dass der Haufen nicht aus falschen Kostenspargründen ein Kasettenradio drinnen hat. Aussen toll, und innen Sitze wie aus dem E Kadett, popeliges CD400, kein Bluetooth, die popelige Klimaanlage - nicht die automatische, keine PDC.....

      Wie beim Astra H damals - soviele waren geizig und haben nur das primitive CD30 bestellt, Halogen statt Xenon usw....

    • Mir ging es auch nicht um komfortable Features, sondern um die Assi Systeme die dem Fahrer das Denken und die Mobilität in einem Auto nehmen die man ursprünglich benötigte. Ich bin aus dem Motorsport da ist man puristisch und lässt sein Hirn, den Bauch und das Popometer Entscheidungen treffen.

    • Motorsport? Naja, der öffentliche Strassenverkehr ist auch keine Rennstrecke ;) von daher haben Assistenzsysteme (ABS, ESP usw) sehr wohl ihre Berechtigung. Um eben für diejenigen mitzudenken, die glauben sie befinden sich auf einer privaten Rennstrecke und müssen Rundenzeiten prügeln.