OnStar ab 31.12.2020 nicht mehr für Opel verfügbar.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • EinsZweiDrei schrieb:


      DAS wäre mal ein Grund richtig sauer zu sein um sich dann einer anderen Marke zuzuwenden. Aber keine Sorge, sowas wird nicht passieren. ;)
      Nun ja, es gibt sicherlich eine Menge Leute, für die das fehlenden OnStar ein Grund ist, das nächste mal auf PSA zu verzichten. Dass es für dich kein Grund ist auf PSA zu verzichten, habe ich verstanden. :D
      ""
    • EinsZweiDrei schrieb:

      Avalon schrieb:

      Klar, man kann auch ohne OnStar leben (außer vielleicht, wenn der Fall eintritt, dass die Notfall-Taste nötig wird, was hoffentlich niemandem passieren wird), ...
      Du kannst problemlos einen Unfallmeldedienst von Deiner Versicherung bekommen. Das ist in seiner Funktion prinzipiell das Gleiche.
      Der Unfall-Meldedienst der Versicherung hat aber nicht all die Möglichkeiten, die OnStar bietet. Ich möchte sämtliche Funktionen, die auch über die dazugehörige App bestehen, weiterhin nutzen können.


      EinsZweiDrei schrieb:

      Avalon schrieb:

      ...Was wäre, wenn PSA beschließen würde, nach 2020 keine Ersatzteile mehr für Kompressoren der Klima-Anlage mehr bereitzuhalten? Gebt ihr euch dann im Falle eines Defekts auch damit zufrieden, halt auf die Funktion der Klimaanlage weil man ja früher auch ohne Klima-Automatik zurechtkam?
      DAS wäre mal ein Grund richtig sauer zu sein um sich dann einer anderen Marke zuzuwenden. Aber keine Sorge, sowas wird nicht passieren. ;)
      Warum denn? Man kann doch auch mit geöffnetem Fenster fahren, wenn's einem im Auto zu warm ist - ging bis vor einigen Jahren doch auch ganz wunderbar ;)
      Klimaautomatik ist in unserer Zeit Standard und mit Vernetzung aktueller Fahrzeuge sieht's nicht anders aus, auch wenn das vielleicht bei vielen noch nicht wirklich in Gebrauch ist und daher noch nicht als nötig angesehen wird.
      So war es aber auch in der Anfangszeit von Smartphones, die meisten dachten "och nö, brauch' ich nicht, mein altes Handy tuts auch und wenn ich im Internet surfen will, hab ich ja meinen PC" - und was war nach einiger Weile? Sogar Leute im Rentenalter verbringen inzwischen eine Menge Zeit damit, alle möglichen Features, die ein Smartphone bietet, zu nutzen - das hätte vor acht oder neun Jahren auch noch keiner gedacht.
      Irgendwann in den nächsten Jahren wird auch bei denen, die momentan noch nichts mit den online nutzbaren Funktionen ihrer Autos zu tun haben wollen, ganz selbstverständlich sein, solche Services zu nutzen und Daten wie Restreichweite, Reifendruck, nächste Inspektion vom Sofa aus abzurufen.
    • Avalon schrieb:

      Der Unfall-Meldedienst der Versicherung hat aber nicht all die Möglichkeiten, die OnStar bietet. Ich möchte sämtliche Funktionen, die auch über die dazugehörige App bestehen, weiterhin nutzen können.
      Ok, ich habe tatsächlich keine Ahnung welche Mehrleistungen Onstar bei einem Notruf bietet...da bist Du sicher mehr im Thema.


      Avalon schrieb:

      Warum denn? Man kann doch auch mit geöffnetem Fenster fahren, wenn's einem im Auto zu warm ist - ging bis vor einigen Jahren doch auch ganz wunderbar ;) Klimaautomatik ist in unserer Zeit Standard und mit Vernetzung aktueller Fahrzeuge sieht's nicht anders aus, auch wenn das vielleicht bei vielen noch nicht wirklich in Gebrauch ist und daher noch nicht als nötig angesehen wird. ,,,
      Japp, und ich habe auch gehört, dass auch keine Windschutzscheiben mehr für den Adam hergestellt werden sollen. Wozu auch? Früher ist man auch mit Ledermütze und Schutzbrille gefahren. Ich sehe uns schon alle mit Helm fahren. Mal ehrlich...sollen wir weiter in diese Richtung diskutieren?


      Avalon schrieb:

      So war es aber auch in der Anfangszeit von Smartphones, die meisten dachten "och nö, brauch' ich nicht, mein altes Handy tuts auch und wenn ich im Internet surfen will, hab ich ja meinen PC" - und was war nach einiger Weile? Sogar Leute im Rentenalter verbringen inzwischen eine Menge Zeit damit, alle möglichen Features, die ein Smartphone bietet, zu nutzen - das hätte vor acht oder neun Jahren auch noch keiner gedacht.Irgendwann in den nächsten Jahren wird auch bei denen, die momentan noch nichts mit den online nutzbaren Funktionen ihrer Autos zu tun haben wollen, ganz selbstverständlich sein, solche Services zu nutzen und Daten wie Restreichweite, Reifendruck, nächste Inspektion vom Sofa aus abzurufen.
      Habe ich nie und würde ich auch nie bestreiten.


      So ihr zwei @Avalon und @Herr Maulwurf, ich schreibe es nochmal: Ich möchte Eure Verärgerung über Onstar nicht kleinreden und ich werde mich auch nicht mit Euch streiten. Das was ich hier versucht habe ist, Euch eine andere Sichtweise auf die Dinge zu zeigen, damit Ihr nicht ganz so schwarz in die Zukunft sehen müsst. Das Schicksal von Onstar geht mir sowieso am Allerwertesten vorbei. Ihr dürft Euch natürlich auch gerne weiter darüber aufregen und Euch Autos anderer Hersteller kaufen. Ich persönlich halte einen Markenwechsel für überzogen sowie auch die Angst um den Wertverfall. Denn eines ist klar: Autos waren, sind und bleiben ein einziger Klumpen Geldvernichtung. Da fällt ein fehlender Onlinedienst bei einem Gebrauchtwagen nicht ins Gewicht. Ebenso wollte ich Euch nur aufzeigen, dass Ihr wichtige Funktionen anderweitig erhalten könnt. Sei es durch die Erweiterung eines Unfallmeldedienstes oder eines mobilen WLAN-Routers. Die Entwicklung neuer Funktionen und Apps für Smartphones bleibt auch nicht stehen und wird eh in Zukunft viele Dienste von Onstar und ähnlicher Anbieter ablösen. Was ist denn in der Vergangenheit mit den alten Radios aus Gebrauchtwagen passiert? Richtig, die wurden rausgerissen, entsorgt und durch frischere Systeme ersetzt. Glaubt Ihr, dass Eure Adams diesem Schicksal entgehen werden? Gerade Eure nicht! Adam S werdet Ihr mit zunehmenden Alter immer mehr unter den Bastelbuden finden, hingegen eher ein Berry Red - Glam von der älteren Dame von nebenan aufgefahren wird, weil sie ihn schon immer irgendwie niedlich fand. Wenn man ihr mit Onstar kommt, wird sie das auch noch für eine Rheuma-Creme halten.
    • EinsZweiDrei schrieb:

      Avalon schrieb:

      Der Unfall-Meldedienst der Versicherung hat aber nicht all die Möglichkeiten, die OnStar bietet. Ich möchte sämtliche Funktionen, die auch über die dazugehörige App bestehen, weiterhin nutzen können.
      Ok, ich habe tatsächlich keine Ahnung welche Mehrleistungen Onstar bei einem Notruf bietet...da bist Du sicher mehr im Thema.
      Es geht mir doch gar nicht so sehr um die Notruffunktion, sondern hauptsächlich um die anderen über OnStar verfügbaren Features.


      EinsZweiDrei schrieb:

      Avalon schrieb:

      Warum denn? Man kann doch auch mit geöffnetem Fenster fahren, wenn's einem im Auto zu warm ist - ging bis vor einigen Jahren doch auch ganz wunderbar ;) Klimaautomatik ist in unserer Zeit Standard und mit Vernetzung aktueller Fahrzeuge sieht's nicht anders aus, auch wenn das vielleicht bei vielen noch nicht wirklich in Gebrauch ist und daher noch nicht als nötig angesehen wird. ,,,
      Japp, und ich habe auch gehört, dass auch keine Windschutzscheiben mehr für den Adam hergestellt werden sollen. Wozu auch? Früher ist man auch mit Ledermütze und Schutzbrille gefahren. Ich sehe uns schon alle mit Helm fahren. Mal ehrlich...sollen wir weiter in diese Richtung diskutieren?
      Ich diskutiere nicht in irgendeine Richtung, sondern habe mit dem Beispiel der Klimaanlage nur dargestellt, dass der Wegfall einer Funktion, die ein Auto im Prinzip hat, die aber nicht mehr nutzbar ist, weil der Hersteller in welcher Form auch immer, die Versorgung einstellt, eine Minderung des Komforts und damit auch des Fahrzeugwertes ergibt. Dein Beispiel mit der Windschutzscheibe finde ich nicht besonders treffend, da in dem Fall die Betriebserlaubnis erloschen und das Auto somit nichtmehr fahrbar wäre.

      EinsZweiDrei schrieb:

      So ihr zwei @Avalon und @Herr Maulwurf, ich schreibe es nochmal: Ich möchte Eure Verärgerung über Onstar nicht kleinreden und ich werde mich auch nicht mit Euch streiten. Das was ich hier versucht habe ist, Euch eine andere Sichtweise auf die Dinge zu zeigen, damit Ihr nicht ganz so schwarz in die Zukunft sehen müsst. Das Schicksal von Onstar geht mir sowieso am Allerwertesten vorbei. Ihr dürft Euch natürlich auch gerne weiter darüber aufregen und Euch Autos anderer Hersteller kaufen. Ich persönlich halte einen Markenwechsel für überzogen sowie auch die Angst um den Wertverfall. Denn eines ist klar: Autos waren, sind und bleiben ein einziger Klumpen Geldvernichtung. Da fällt ein fehlender Onlinedienst bei einem Gebrauchtwagen nicht ins Gewicht. Ebenso wollte ich Euch nur aufzeigen, dass Ihr wichtige Funktionen anderweitig erhalten könnt. Sei es durch die Erweiterung eines Unfallmeldedienstes oder eines mobilen WLAN-Routers. Die Entwicklung neuer Funktionen und Apps für Smartphones bleibt auch nicht stehen und wird eh in Zukunft viele Dienste von Onstar und ähnlicher Anbieter ablösen. Was ist denn in der Vergangenheit mit den alten Radios aus Gebrauchtwagen passiert? Richtig, die wurden rausgerissen, entsorgt und durch frischere Systeme ersetzt. Glaubt Ihr, dass Eure Adams diesem Schicksal entgehen werden? Gerade Eure nicht! Adam S werdet Ihr mit zunehmenden Alter immer mehr unter den Bastelbuden finden, hingegen eher ein Berry Red - Glam von der älteren Dame von nebenan aufgefahren wird, weil sie ihn schon immer irgendwie niedlich fand. Wenn man ihr mit Onstar kommt, wird sie das auch noch für eine Rheuma-Creme halten.
      Wer regt sich denn hier auf? Ich jedenfalls nicht.
      Was hast du denn immer mit dem Notrufsystem? OnStar hat wesentlich mehr Funktionen, von denen du offenbar noch nie gehört hast.
      Wozu soll ich mir einen mobilen WLAn-Router ins Auto legen, wenn die vom Hersteller ursprünglich bereitgestellten Funktionen nsch 2020 eh nicht mehr verfügbar sind?
      Auch das, was du zu den zukünftigen "Bastelbuden", für die du Adam S hältst, geschrieben hast, trägt ja mal gar nix zum eigentlichen Thema bei. Trotzdem sag ich dir dazu, dass unserer im Original-Zustand ist, was auch so bleiben soll. Geplant ist meinerseits, dieses Auto zu fahren, bis irgendwann TÜV oder übermäßig teure Reparaturen es nötig machen, nach einem neuen Ausschau zu halten.
    • @EinsZweiDrei und @Avalon:

      Ich glaube ihr habt einfach unterschiedliche Ansatzpunkte.

      @EinsZweiDrei: Dir geht es um den Mehrwert, den OnStar bringt. Ob man das braucht oder nicht und ob sich das durch Alternativen ersetzen lässt. Das ist ja auch eine berechtigte sachliche Herangehensweise. Ich denke @Avalon geht es hingegen vor allem darum, dass sie sich über die Geschäftspolitik von Opel/PSA ärgert, ein System extrem anzupreisen und zu verkaufen und dann zu sagen sagen „Ätsch, in 2 Jahren geht das nicht mehr. Sehr zu wie ihr klar kommt.“ anstatt sich ernsthaft mit einer technischen Lösung auseinanderzusetzen.

      Ich glaube daher nicht, dass ihr euch gegenseitig nicht versteht. Ich glaube eher ihr betrachtet das Problem aus völlig verschiedenen Blickwinkeln.

      Nun warten wir mal ab was die nächsten 2 Jahre bringen. Vielleicht wird es doch noch eine Lösung geben. Die Hoffnung stirbt zuletzt. ;)

      LG, Domi und Blitzi :blitzi_re:

    • Hallo,

      Domi schrieb:

      Nun warten wir mal ab was die nächsten 2 Jahre bringen. Vielleicht wird es doch noch eine Lösung geben. Die Hoffnung stirbt zuletzt.
      Dieses bedeutet: ganz ganz ganz viel Tee trinken und warten auf der Dingen die da "eventuell" kommen, oder auch nicht. :D

      :155523: "Adam trotzdem forever" :155523:

      Gruß Danny :iu555t:
      151.png
      :black_re:
      :auto: Adam fahren macht süchtig. Zu Risiken und Nebenwirkungen kontaktieren sie bitte ihren FOH :auto:
    • Hallo

      Ja es wird noch als "Extra" verkauft.
      Ich hab aber mal mit der Telefonhotline von Opel telefoniert, weil ich keinen Freischaltcode bekommen habe.
      Aussage von Opel: Das ist GM, hat mit Opel nichts zu tun.
      Also ich für meinen fall brauche es dann nicht, wenn Opel damit nichts zu tun hat.

      Gruß
      Martin

    • ich brauche es nur, weil ich eine die optik verunzierende antenne auf dem dach spazieren fahre. wenn die opelaner mir das teil anfang 2022 gegen
      etwas hübscheres tauschen, bin ich schon zufrieden. an die knöpfe im himmel schliesse ich dann eine unterbodenbeleuchtung an. :P oder irgendwas anderes nutzloses..


      (..)

      mfg
      tobi

      Mein Wagen ist eher unverbastelt
      Bisschen tiefer, bisschen breiter hier und da..

      LEDs im Innen- und Kofferraum, Blinkerlampen vorn, Leuchtmittel im Abblendlicht, Seitenblinker, Fußraumbeleuchtung, Fußablage neben der Kupplung, Magnethalter fürs Telefon, Mittelarmlehne, Subwoofer, Marderschreck, Luftfilter
    • Corsa744 schrieb:



      Aussage von Opel: Das ist GM, hat mit Opel nichts zu tun.
      Also ich für meinen fall brauche es dann nicht, wenn Opel damit nichts zu tun hat.
      Aus meiner Sicht hat in erster Linie mein Fahrzeug mit OnStar zu tun (oder umgekehrt) - wer das System betreibt, ob GM, Opel oder PSA ist mir dabei im Prinzip schnuppe, solange ich die Funktionen in vollem Umfang nutzen kann.