Allgemein, ohne Umfrage: Konkurrenz oder chancenlose Mitbewerber - was würdet ihr fahren, wenn es den AdAm nicht geben würde?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • nashbridges schrieb:



      @LionPrince

      Welche Fahrschule hat so ein ausgefallenes Automobil?
      Meine Gastfamilie.
      10. Klasse in den Staaten absolviert und die Gelegenheit des günstigen Führerscheins (und frühen Autofahrens) schamlos ausgenutzt.
      ""

      Gruß,
      sascha

    • Ich komme nochmal auf Peugeot zurück.
      Meine Frau hatte einen 206CC RC Line Diesel. Trotz Cabrio (man muss wissen, ich bin weder der Cabrio noch der Kombi Typ) fand ich den schon cool. Trotzdem fing er irgend wann an zu moppern, also musste was neues her.
      Ursprünglich mit deinem DS3 geliebäugelt waren die Preise zu der Zeit schon ganz schön unverschämt. Peugeot hat dann das beste Angebot für den 206er gemacht und es wurde ein

      208 Ice-Velvet

      Aufgrund der Sonderlackierung in "matt Silber" auf jeden Fall ein hingucker. Im Bordbuch ganz vorne lag auch ein Zettel, NUR HANDWÄSCHE, KEINE WASCHANLAGE :)
      Sonst machte der 208er auch Spaß. Sportlich angehaucht mit ausreichend Restkomfort war das alles in allem ein durchaus gutes Paket.

      Scheinbar waren es aber die ersten Versuche von Peugeot, Fahrzeuge mit einem großen Touchscreen Radio auszustatten. Aufgrund der hohen Position viel es im Sommer regelmäßig wegen Überhitzung aus. Gerade wenn das Auto länger mal irgend wo in der Sonne stand. Erst ging der kleine 80mm Lüfter an, der auch kaum zu überhören war, dann wurde es stumm und dann das Display schwarz.
      Nach 3 Jahren kamen immer mehr Kleinigkeiten in der Elektronik dazu. Man konnte schon von einem gewissen Eigenleben in dem Bereich sprechen.

      Und dann kam auch relativ schnell der Tag des Adam Rocks S :)
      Für meine Frau der erste Opel. Aber es war die richtige Entscheidung :)

      VG
      :blitzi_re::auto::ws_dach_sw_li:
      ManU & Micha

      "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen"
      Walter Röhrl

      Neu hier? Dann stell Dich doch kurz HIER vor ;)

    • nashbridges schrieb:

      Und durftest du den dort gemachten Schein irgendwie in Deutschland geltend machen bzw. konnest du hier dann etwas abkürzen?
      Theoretische und praktische Prüfung musste ich hier nochmal machen. Danach anstandslos in BF17 umgeschrieben. Keine Fahrstunden, keine Theoriestunden.

      Da die einzelnen DOT's aber nicht an bundeseinheitliche Regeln gebunden sind, hängt das genaue Prozedere vom jeweiligen Bundesstaat ab, in dem du den Schein machst. Meine Erfahrungen gelten für Pennsylvania. Das PennDOT und die europäischen Behörden können sich anscheinend ganz gut riechen.
      Hab irgendwas bei um die $10 für einen kurzen Theorietest gezahlt ("Wenn Sie links blinken, in welche Richtung sollten Sie dann abbiegen?") und dann ab auf die Straße mit Begleitung ("learner's permit"). Halbes Jahr später darf man die praktische Prüfung machen (im eigenen Auto, einmal vom Mall-Parkplatz runter, 200m später die nächste Einfahrt wieder auf den Parkplatz rauf, einmal seitlich parken, $20 oder so plus paar Mark für's Passbild, fertig) und dann darfst offiziell alleine los.
      Bisschen Bürokratieglück gehört wohl auch dazu (hab z.B. bis heute nicht gerafft, wieso die mir einfach mal eben so eine unbefristete social security number ausgestellt haben), aber wenn's funktioniert, in jedem Fall gut paar Taler gespart.

      Gruß,
      sascha

    • Mahlzeit Michael, [IMG:http://www.smilies.4-user.de/include/Schilder/allefit.gif]

      Old-School schrieb:

      Im Bordbuch ganz vorne lag auch ein Zettel, NUR HANDWÄSCHE, KEINE WASCHANLAGE

      Old-School schrieb:

      Für meine Frau der erste Opel. Aber es war die richtige Entscheidung
      MMhh. Ihr werdet mir immer sympatischer....... :D
      Und ein neues Mitglied vielleicht......Klick hier. :blush2:

      Gruß Danny :iu555t:
      [IMG:http://www.smilies.4-user.de/ablage/155/293.png]
      :black_re:
      :auto: Adam fahren macht süchtig. Zu Risiken und Nebenwirkungen kontaktieren sie bitte ihren FOH :auto:
    • Hui, sieht aber toll aus der Ice Velvet. :)

      @Micky: Die THP Motoren sind einfach schlimm, die sollte man leider nicht kaufen (kommen von BMW bzw. sind im Mini verbaut) egal ob 120 oder 156 PS. Irgendwann meldet sich die Kette und sagt, he ich bin zu lang, da hast du mal lustig verstellte Steuerzeiten. Echt sehr schade, an sowas geht schnell der Ruf kaputt. Diesel von Peugeot sind da deutlich stabiler. Aber dafür hattest du tolle sitze in deinem 207 CC... wenn man die im guten Zustand einzeln verkauft, kannst viel Geld machen :whistling:

      Mein 206 RC hat bald 285.000 auf seinem 2-Liter Sauger drauf, das ist auch so ein unkaputtbarer Motor :D

    • @Emporeo
      Die Ledersitze fand ich persönlich jetzt nicht so toll vom Sitzkomfort.
      Die Steuerkette war bei mir nicht das Problem aber ich gebe dir Recht der THP Motor ist der größte Mist den Peugeot je verbaut hat. Ein Diesel macht bei meinem Arbeitsweg keinerlei Sinn und ein Turbo auch nicht... wie ich jetzt gelernt habe
      Ok die Platinum Ausstattung war an sich sehr schön mit all den Lederelementen im und am Cockpit aber bei Sonnenschein hatte ich mit den Spiegelungen zu kämpfen, denn nicht alles was schön ist ist auch praktisch ;)
      Mein Adam ist da einfach schön und praktisch dazu und ich denke es war eine sehr gute Entscheidung wieder zurück zu Opel zu wechseln
    • Solche Allgemeinerungen sind für mich irgednwie total sinnlos. Jeder macht mal schlechte Erfahrungen, oder mag eben bestimmte Marken nicht (Optik, Bedienung was auch immer) Aber immer dieses geredet: die können das nicht, das ist das beste... nee danke :) Nicht umsonst waren einige peuegotmodell sehr erfolgreich. man musss sie ja nicht mögen, aber Autos bauen können sie ;) Viele wichtige Technologien haben die Franzosen erfunden (nicht nur die Deutschen sind da sehr innovativ).

      Die Raddrucksensoren bei Peugeot können sich zum Beispiel alle 8 Räder merken, egal an welcher Position sie verbaut sind, da muss man nicht jedes mal wieder zum Händler anlernen. Es gibt überall Vor- und Nachteile :)

      @Micky Ah ich dachte der hat die Sitze vom 207 RC aber die gabs im Cabrio ja natürlich nicht... hab ich verwechselt mit dem Sportium :D

    • Es stimmt, Emporeo, Verallgemeinerungen sind sinnlos da es immer gute und schlechte Autos gibt, Stichwort Montagsauto. Sonst gäbe es ja nur noch ein Auto und nur eine Automarke.
      Aber hier geht es um die Meinungen der Leute und nicht um objektive Testbereicht.

      PS: Objektive Testbereiche gibt es nicht !

      Wer Kritik nicht erträgt, hat kein Interesse am Fortschritt!

    • Das stimmt, jedem seine Meinung. :) (nur schade, wenn diese dann nicht wirklich fundiert ist, das meine ich allgemein, nicht hier im bezug drauf.)

      Finde es oft komisch, das manche mit bestimmten Automarken keine Erfahrung gemacht haben, aber vielleicht aus anderen Quellen viel negatives hören, und es daher einfach übernommen wird, das es schlecht sein muss. Ich hinterfrage sowas immer lieber.
      Oft wird eher mal negativ berichtet, denn über positives spricht man dann oft nicht extra... Und schon hat man das Gefühl, alles wäre Murks. Man findet bei jeder Marke enttäuschte Kunden, die dann natürlich nicht mehr objektiv sind.

      Wenn ich hier so lese, dass das IL3 wohl teilweise herbe Fehlfunktionen hat, gibt es sicher auch Leute die dann über den Adam sagen, die Elektrik im Inoftainmentsystem ist schlecht. Deswegen haben aber nicht alle Opelmodelle ein Problem damit^^ So meine ich das mit verallgemeinern. Das ist dann schon noch mal was anderes, als eine subjektive Meinung.

      Aber ich schweife ab :D

    • Emporeo schrieb:

      Das stimmt, jedem seine Meinung. :) (nur schade, wenn diese dann nicht wirklich fundiert ist, das meine ich allgemein, nicht hier im bezug drauf.)

      Finde es oft komisch, das manche mit bestimmten Automarken keine Erfahrung gemacht haben, aber vielleicht aus anderen Quellen viel negatives hören, und es daher einfach übernommen wird, das es schlecht sein muss.
      Vielleicht hängt das auch damit zusammen, dass manchen Leuten bestimmte Marken aus irgendwelchen Gründen einfach unsympathisch sind.
      Ich muss zugeben, dass ich einigen Herstellern auch nicht ganz neutral gegenüberstehe....VW oder Audi kämen für mich nie und nimmer in Frage :bad:


      Zum eigentlichen Thema: alternativ zum Adam S wäre für mich der Corsa OPC in Frage gekommen, allerdings gefiel mir da nur die nicht mehr aktuelle Baureihe D, der Corsa E OPC reisst mich optisch nicht vom Hocker und da es diesmal ein Neuwagen sein sollte, stand der dann nicht wirklich zur Debatte.

      Der Renault Clio RS wäre noch interessant gewesen, aber da ich bisher mit dem nun fünften Fahrzeug zu 100 % Opel-Fahrerin bin, hätte ich einen Markenwechsel nur in Erwägung gezogen, wenn Opel wirklich nix kleines, sportliches im Angebot gehabt hätte oder wenn es schon soweit gewesen wäre, dass Technik und Design von Peugeot Einzug gehalten hätten.
      Sollte das in Zukunft so kommen, wäre ich bei Opel definitiv raus :w0005: (und ja - ich habe Vorbehalte gegen Peugeot, die aber in dem Fall begründet sind)