Heckklappenschalterplatte Lack abgeplatzt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Heckklappenschalterplatte Lack abgeplatzt

    Hi,

    habe gestern nach dem Waschen und beim Trocknen am Heck einen Fleck an der unteren Kante des Opel-Emblems festgestellt. Habe versucht diesen Fleck vorsichtig mit Politur zu entfernen, was aber ohne Erfolg war. Dann dachte ich es ist vielleicht ein wenig Kleber vom Emblem, also Isopropanol rausgekramt und versucht dem Fleck beizukommen. Am Ende stellte es sich heraus, daß der dunkle Fleck die Grundierung war und der Lack an dieser Stelle fehlte :( Habe auf der lackierten Platte schon mehrfach beobachtet, daß die Fläche bei bestimmten Lichtverhältnissen nicht eben ist...als wenn sich der Lack bereits an einige Stellen abgehoben hat. Da ich noch in der Werksgarantie stecke und auch noch eine Anschlußgarantie besitzte hoffe ich, daß ich dafür nicht selbst aufkommen muß.

    Ich war heute beim FOH und habe ihm die Stelle gezeigt. Er machte Fotos und wird einen Kulanzantrag bei Opel stellen. Er meinte auch, daß Opel auf Kulanzanträge dieser Art im Moment sehr zickig reagiert (liegt bestimmt an PSA). Der FOH will mich diese Woche noch bezüglich der Entscheidung von Opel kontaktieren. Ich werde euch das Ergebnis natürlich mitteilen.

    Das Emblem ist nicht schwarz, sieht nur durch den Blitz so aus
    Heckklappenlogo_Macke1.jpgHeckklappenlogo_Macke2.jpg

    ""
    :qu_re: Glückwunsch...es ist ein Qu! :qu_li:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von QTip ()

  • Hallo @QTip, Thomas mein bester, :bye:

    Das liest sich nicht so schön an. :(
    Und das Opel sich "Zickig" verhält genau so.
    Wenn der Antrag abgelehnt werden sollte, hat dein FOH eventuell ein anderen Vorschlag ?

    Ich drucke dir natürlich auch die Daumen, habe aber ein "ungutes" Gefühl.........
    Warten wir es ab.

    Gruß Danny :m0023:
    151.png
    :black_re:

    :auto: Adam fahren macht süchtig. Zu Risiken und Nebenwirkungen kontaktieren sie bitte ihren FOH :auto:
  • hatte das Problem erst letzt mit meiner zündleiste bei der Inspektion war aufgefallen das die Feder mit dem Widerstand zu oxidieren anfing mein foh hatte direkt Kulanz angemeldet Antwort kam direkt zurück angeboten von opel 20% . Das Ding kostet um die 300 Euro zumal es mal einen repsatz für 11
    euro gab aber opel diesen aus dem Sortiment genommen hat . War damit nicht einverstanden und hab dann bei der kundenhotline selber angerufen und der Tante am Telefon etwas enägischer gesagt das es ein Witz ist mit den 20% wofür ich den das Auto zur Inspektion bringe und ihr mal ganz klar gesagt das sich opel mit sowas keine Freunde macht und Freunde hält . Die Tante hat sich darum gekümmert montags kam dann die Antwort ich solle mich mit meinen foh in Verbindung setzen hab ich direkt gemacht und siehe aus 20 wurden 100%. Da sieht man doch das etwas enägischeres auftreten helfen kann

  • es ging sich ja auch nur darum wenn ich mein adamchen für teures Geld nach opel bringe um Originale Qualität zu haben dann kann ich auch erwarten das die Teile auch das halten was opel als geprüft anbietet und freigiebt und dann nicht erst mit 20% ankommt sowas ist einfach unverschämt und wie ich finde nicht gut für eine Marke die es momentan eh schon schwer genug hat auf dem Markt und jeder Kunde zählt egal ob Käufer eines Neuwagens oder der einen service machen lässt jeder von dehnen spült Geld und konzernkasse und festigt das Unternehmen auf dem umkämpften Automarkt

  • Kurzer Lagebericht...

    Mein FOH wollte ja noch vor dem Treffen in Krefeld einen Kulanzantrag bei Opel stellen. Einige Tage nach dem Treffen hatte ich beim FOH mal nachgefragt, da hieß es das sich Opel noch nicht gemeldet hat. Ein bis zwei Wochen später rief ich wieder an und man teilte mir mit, daß Opel den Kulanzantrag mit der Begründung "Es könnte ja auch ein Steinschlag gewesen sein" abgewiesen hat :(

    Am 15.05. stellte ich über den Kundenservice selbst einen Antrag auf Regulierung des Schadens durch Opel. Ich bekam eine Antwort mit der Bitte um Geduld. Am 20.05. später erhielt ich von einer Mitarbeiterin eine Email, daß sie sich nun darum kümmert und sich innerhalb von 5 Werktagen bei mir melden wird. Nach 8 Werktagen habe ich dann bei der angegebenen Telefunnummer angerufen und bekam die Aussage, daß die zuständige Sachbearbeiterin krank sei und niemand an die Unterlagen ran käme :gruebel:
    Jetzt muß ich auf die Genesung der Sachbearbeiterin warten, damit ich endlich mal eine Antwort erhalte...wo gibt es denn sowas?

    Opel ist Kundendienstmäßig echt ein Sch....laden geworden, vor PSA gab es so einen Mist nicht. :motz:

    :qu_re: Glückwunsch...es ist ein Qu! :qu_li:
  • Hallo @QTip, Thomas mein Freund, :bye:

    QTip schrieb:

    Nach 8 Werktagen habe ich dann bei der angegebenen Telefunnummer angerufen und bekam die Aussage, daß die zuständige Sachbearbeiterin krank sei und niemand an die Unterlagen ran käme
    Dieses kenne ich leider auch. Zwar nicht in eine Angelegenheit beim Auto, aber in andere Sachen vom Steuerberater.
    Sogar auch eine "Aussage" gehabt : "Wohnen Sie nicht mehr unter die angegebenen Adresse ?
    Weil angeblich die Unterlagen zurück gekommen sind. Obwohl ich seit Jahren alles per Mail bekomme. :gruebel:
    Und zusätzlich ich hier bereits "ewig" wohne.

    Ich sehe hiermit auch deine Angelegenheit als ob dieses "zu klein" oder nicht "relevant" genug. Oder besser auch gesagt: "Ausreden". X(
    Thomas mein Freund........hier mussen wir durch. Leider.

    Gruß Danny :m0023:
    151.png
    :black_re:
    :auto: Adam fahren macht süchtig. Zu Risiken und Nebenwirkungen kontaktieren sie bitte ihren FOH :auto: