Vibration hinter dem Tacho

  • Hi,


    mein Adam hat schon seit längerem ein neviges Surrgeräusch von Richtung Tacho kommend. Geht meist bei 2700 Umdrehungen los und hört bei 4000 Umdrehungen auf. Dies ist natürlich perfekt der Perfekte Bereich. Angefangen hat es damals, als etwas von Opel aus am Tacho gemacht werden musste, was genau, wurde mir nicht verraten. Damals war das Geräusch nur bei 2900 - 3000 Umdrehungen hörbar, ein leichtes rasseln oder surren, so als ob die Tachonadel durch Vibration am mitschwingen ist und gegen das Tachoblatt vibriert. Jetzt übeträgt sich die Vibration manchmal über das ganze Amaturenbrett. Letztes Jahr habe ich dann die Faxen endgültig dicke gehabt und ich bin zum FOH. Dieser meinte es wäre die Spritleitung und wechselte sie. Ruhe hatte ich danach für etwa eine Woche, dann fing es wieder an. Ich habe es erstmal so gelassen und es auf langsam beginnende "Materialschwäche" geschoben, immerhin hat der Wagen mittlerweile seine 84.000 Kilometer runter und einen Unfall hinter sich.


    Doch jetzt geht es wieder los. Das Geräusch treibt mich in den Wahnsinn. Bei Autobahnfahrten und der entsprechenden Drehzahl ist es besonders schön. Dagegen muss was gemacht werden!


    Auf dem Amaturenbrett habe ich bereits schon überall rumgedrückt, festgehalten und teils aus Verzweifelung aufs Amaturenbrett gekloppt, wie ein Beserker. Das ganze geht soweit, dass ich bereits gar keine Lust mehr habe, den Koffer zu Waschen.


    Nach sechs Jahren Besitz, mag ich meinen Adam immernoch sehr, da es auch noch immer mein erstes Auto ist. Aber manchmal möchte ich mit voller Kraft einfach nur einen Baseballschläger in den Haufen rein schmeißen. Bis jetzt gab es zu viel Probleme mit dem Wagen.


    Gibt es für das Tachosurrproblem eine Lösung, die ich selbst beheben kann ? Habe hier eine Anleitung gefunden, wo der Tacho ausgebaut wurde. Leider sehe ich da einfach nichts, was dort groß vibrieren könnte. Ich vermute wirklich, so wie der FOH auch, die Spritleitung, die vibriert und die Vibration an den Tacho weiter gibt. Wo sitzt die Leitung genau und wie sieht sie aus ? Vielleicht kann ich dort etwas moosgummi hinterlegen oder ähnliches.


    Gruß,

    ""
  • Ja die gibt es....

    Das Problem ist bekannt und taucht oft nur im Winter bei Kälte auf bis der Innenraum etwas warm ist....

    Hinter der Tachoeinheit laufen ja einige Kabel.Wenn die mit zusätzlichen Kabelbindern und/oder etwas Schaumstoff abgepolstert werden hört das Ganze auf.....

    Auf dem Armaturenbrett rum klopfen bringt da nix....

    Es gibt aber noch ein anderes surrendes Geräusch,das kommt aber aus dem Motorraum,und das sind die Klimaleitungen an der Spritzwand Beifahrerseite die scheuern im Halter oder klappern aneinander wenn zu viel Spiel ist..

    Wenn mal ein Geräusch vom Heck kommen sollte das so vibriert,dann einfach die Schrauben von den Hitzeschutzblechen überm Auspuff nachziehen :m0007:


    Gruß:green_re:

  • Danke. :thumbup:


    Werde ich im Mai mal in Angriff nehmen das ganze. Zusätzlich muss noch ein neuer Klimakompressor eingebaut werden, wird mal wieder ein teurer Spaß, denke ich. :wall:

  • Habe letzte Woche dann mal unter die Haube geschaut und geguckt, ob da irgendwelche Leitungen locker sitzen.


    Diese sitzen aber Bombenfest und mein Laienauge sieht da nichts was vibrieren könnte, zumal die Leitungen, Kabel etc. ummantelt und somi quasi gedämmt sind.


    Bevor ich jetzt damit zum FOH fahre: Gibt es zu der Problematik Fotos, die mir Helfen könnten? Vielleicht kriege ich es noch selbst in den Griff.


    Falls nicht, muss Adam nächste Woche eh in die Werstatt wegen dem Klimakompressorwechsel und Reifenwechsel. Würde es dann einfach nochmal ansprechen, da es echt tierisch nervt.