Thermische Probleme beim ADAM

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Thermische Probleme beim ADAM

      Hallo zusammen,

      ein Bekannter (ist ein Opelaner) hat mir berichtet, das der kleine ADAM ein Problem mit der Hitze hat.

      Der Motorraum ist etwas eng und da der Wagen einen guten CW-Wert haben soll, um möglichst wenig Sprit zu verbrauchen, ist die Belüftung des Motorraums nicht so gut (daher läuft der Lüfter sehr oft). D.h. der kleine hat thermische Probleme was zu Motorschäden führen kann. Das ist auch der Grund warum es keinen ADAM Diesel geben wird. Ich frage mich wie Opel das mit dem LPG ADAM hinbekommen will...

      Also bei Hitze nicht so über die Autobahn heizen ;)



      VG K.

      ""
    • Dann hat dein Opelaner scheinbar noch keinen engen Motorraum gesehen :D . Mach mal die Motorhaube auf, schau rein und mach dir ein eigenes Bild. Von Enge ist im ADAM jedenfalls keine Spur, von unten ist alles offen, die Luft kann zirkulieren und damit wir die heisse Luft entsorgt.... Wo soll da ein Thermikproblem entstehen?

      Spinnen wir mal ;) : Wäre dem wirklich so, glaube ich das es die ADAM Designer auf die Reihe bekommen hätten, ein "paar Löcher" mehr in der Fahrzeugfront unterzubringen, ohne den cw-Wert auf Schrankwandniveau zu heben.

      Schon Wahnsinn was für ein Mumpitz (ohne dich zu meinen!) ans Tageslicht kommt und sich damit im WWW verbreitet 8| .

      Gruß Jens

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jens ()

    • Jens schrieb:

      Dann hat dein Opelaner scheinbar noch keinen engen Motorraum gesehen :D . Mach mal die Motorhaube auf, schau rein und mach dir ein eigenes Bild. Von Enge ist im ADAM jedenfalls keine Spur, von unten ist alles offen, die Luft kann zirkulieren und damit wir die heisse Luft entsorgt.... Wo soll da ein Thermikproblem entstehen?

      Spinnen wir mal ;) : Wäre dem wirklich so, glaube ich das es die ADAM Designer auf die Reihe bekommen hätten, ein "paar Löcher" mehr in der Fahrzeugfront unterzubringen, ohne den cw-Wert auf Schrankwandniveau zu heben.

      Schon Wahnsinn was für ein Mumpitz (ohne dich zu meinen!) ans Tageslicht kommt und sich damit im WWW verbreitet 8| .
      Jaaaa das Internet, unbegrenzte Weiten... :D
      Und wenn der Adam ein Hitzeproblem hat, was soll dann z.B. der Cascada haben? Ein Saunaproblem :totlachen: - Noch enger und noch weniger/kleinere Lufteinlässe.
      Was ich in den letzten Jahren an Autos gefahren bin (sei's eigene oder Fremde) müssten dann alle ein Hitzeproblem haben, denn der Adam hat dagegen einen echt luftigen Motorraum... ;)

      Ich schließe mich da Jens voll und ganz an, nichts gegen dich Adamgoodguy, aber auch in den Opelreihen werden oft Gerüchte oder Halbwahrheiten verbreitet... leider.

      Adam Slam in "Rocky Grey" - Drive since 28/03/2013 :auto:
      Mein Adam (JayCee87)

    • Kann meinen beiden Vorschreibern nur zustimmen, der Motorraum ist keineswegs überfüllt und ich denke da der Adam auch keinen Unterboden hat sollten dort keine Probleme mit der Hitzeableitung entstehen ;)

    • Na ja ich habe nur das weitergeben was mir einer aus dem Rüsselsheimer Werk mitgeteilt hat...

      Der Motorraum ist schon recht eng (der Motorraum z.B. eines Fiat Pandas mit ähnlich großem Motor ist besser zugänglich und luftiger...) und auch wenn er unten auf ist, staut sich die Hitze im Motorraum (die Aerodynamik spielt hier den entscheidenen Faktor...). Wenn es nicht so sein würde, würde ich mich fragen warum mein Ventilator läuft. Dies ist bei kürzeren Strecken der Fall und da ich NICHT schnell fahre, sondern sehr spritsparend, habe ich meinen Bekannten gefragt warum der Wagen den Ventilator zur Motokühlung laufen lässt (seine Antwort: "Da der Motorraum sehr beengt ist und der ADAM spritsparend sein soll, wurden auf größere Lüftungsöffnungen weitestgehend verzichtet damit er einen besseren Luftwiederstand hat. Das für zu einem Wärmestau und daher läuft der Ventilator zur Kühlung). Desweiteren erreicht der Wagen sehr schnell die betriebstemperatur für das Wasser (ok der Motor ist von der Entwicklung her schon etwas betagt und daher dürfte die Wärmeentwicklung größer sein als bei moderneren Motoren deren Energieeffizient deutlich besser sind). Wenn ihr euch mal einen richtig engen Motorraum ansehen wollt, dann schaut Euch den eines SMART ForFour 1,5L Diesel an. Der ist so eng gestaltet, das der Motor keine Kunststoffabdeckung bekommen hat aus Platzmangel...

      Mir sollte es eigentlich egal sein, weil der ADAM wahrscheinlich der 1. und letzte Opel sein wird den ich mir gekauft habe. Es hat (noch) nichts mit dem Wagen, der ist bis jetzt gut, zu tun, aber mit den echt miesen Opel Händlern in meiner Region. Bin vom Service her mehr als enttäuscht...

      Grüße



      K.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ADAMgoodguy ()

    • ADAMgoodguy schrieb:

      Mir sollte es eigentlich egal sein, weil der ADAM wahrscheinlich der 1. und letzte Opel sein wird den ich mir gekauft habe. Es hat (noch) nichts mit dem Wagen, der ist bis jetzt gut, zu tun, aber mit den echt miesen Opel Händlern in meiner Region. Bin vom Service her mehr als enttäuscht...


      Opel kann ja nichts für die (eventuelle) Unfähigkeit Deines FOHs. Such Dir einfach einen anderen, bei dem der Service stimmt. Kann ja unmöglich sein, dass alle in Deiner Region einen Sch.... Service haben.[IMG:http://www.cosgan.de/images/more/bigs/e158.gif]
    • Der Adam verfügt über ein Kennfeld gesteuertes Thermostat.Der Thermostat ist ein regulärer Bestandteil des Thermostatgehäuses (1). Der Thermostat regelt den Kühlmittelfluss. Es handelt sich um einen gittergesteuerten elektronischen Wachspellet-Thermostat. Die Kühlmitteltemperatur und/oder anliegender Strom schmelzen das Wachspellet, sodass der Thermostat geöffnet wird. Dies ermöglicht den Kühlmittelfluss durch den Kühler. Das elektronische Heizen des Thermostats wird vom Motorsteuergerät geregelt. Bei einer Spannung von 0 V beginnt sich der Thermostat bei 103 °C (217 °F) zu öffnen und bei einer Spannung von 12 V bei 80 °C (176 °F) . Bei 117 °C (243 °F) ist der Thermostat vollständig geöffnet. Ob die Thermostatöffnung von der elektronischen Heizung unterstützt wird, hängt von den Lastbedingungen ab, die als Parameter im Gitter definiert sind.
      Der Lüfter läuft auch wegen der Klima. :lol:

    • Das ist bei Opel schon anders als bei Audi.................Dresche gibt es immer vom Hersteller an den Händler, wenn mehrere Beschwerden kommen. Und dann wird dieser Mißstand abgestellt, sonst kostet es den Händler letztendlich Geld :lehrer:

      Bei Audi allerdings ist dies etwas anders, weil denen die Kunden eigentlich egal sind. Die denken ja witzigerweise, dass der Kunde bitteschön einen Kniefall zu machen hat, damit sich der Verkäufer überhaupt mal von seinem Stuhl erhebt und sich herabläßt, dem geneigten "Normalkunden" ein Fahrzeug zu zeigen oder zu verkaufen.

      Dort wird man nur bedient, wenn man im Anzug kommt (wenn überhaupt)!

    • zipfel schrieb:

      Der Adam verfügt über ein Kennfeld gesteuertes Thermostat.Der Thermostat ist ein regulärer Bestandteil des Thermostatgehäuses (1). Der Thermostat regelt den Kühlmittelfluss. Es handelt sich um einen gittergesteuerten elektronischen Wachspellet-Thermostat. Die Kühlmitteltemperatur und/oder anliegender Strom schmelzen das Wachspellet, sodass der Thermostat geöffnet wird. Dies ermöglicht den Kühlmittelfluss durch den Kühler. Das elektronische Heizen des Thermostats wird vom Motorsteuergerät geregelt. Bei einer Spannung von 0 V beginnt sich der Thermostat bei 103 °C (217 °F) zu öffnen und bei einer Spannung von 12 V bei 80 °C (176 °F) . Bei 117 °C (243 °F) ist der Thermostat vollständig geöffnet. Ob die Thermostatöffnung von der elektronischen Heizung unterstützt wird, hängt von den Lastbedingungen ab, die als Parameter im Gitter definiert sind.
      Der Lüfter läuft auch wegen der Klima. :lol:



      Meine Klimaanlage ist aber immer 5 Kilometer vor Beendigung der Fahrt AUS, also lag es nicht an der Klimaanlage... und das der Lüfter anspringt bei einer Fahrt, deren Außentemparatur nicht über 25 Grad geht und eine Strecke von 55 km (meist auf Autobahn mit niedrigen Geschwindigkeit), ist kein sonderliches gutes Zeichen... Das hatte ich noch bei keinem Wagen den ich gefahren bin.



      Also wenn ich den Service von meinen SMART Händlern (Mehrzahl!) und von Opel vergleiche, dann denke ich öfters ich hätte doch dort bleiben sollen und die etwas schlechteren Sitze und den Mehrpreis zum Opel akzeptieren sollen (es stand noch ein F2 Diesel Cabrio zur Debatte)...

      Ich wurde noch NIE so schlecht behandelt von einem Händler, selbst von dem relativ arroganten BMW Pack nicht, wie von den GM / Opel Händlern. (Ford hat sich auch ein Bein ausgerissen, das ich als Kunde zufrieden bin und ich hatte "nur" einen Ford KA).



      Leider nimmt sich die Service-Qualität der Opel Händler in meinem Umkreis nicht viel. Da habe ich die Wahl zwischen Pest und Cholera...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ADAMgoodguy ()

    • Wie oft hattest du denn Kontakt zu deinem derzeitigen OH und was muss ich unter "Ich wurde noch NIE so schlecht behandelt von einem Händler" verstehen?

      Die Werkstatt kann es kaum sein, für so ein Urteil ist dein Adam zu jung. War es der Verkauf? Den brauchst du nun nicht mehr :D . Abgesehen davon war der Preis wohl in Ordnung, sonst hättest du den Adam ja nicht gekauft ;) . Bissl konkreter wäre toll, so ein Pauschalurteil über einen ganzen Betrieb ist wenig hilfreich.

      Ohne dich jetzt persönlich "anzumiezen" & für die Allgemeinheit hier, ich hatte es schon mal im Board ähnlich formuliert... Warum zum Geier geht ihr nicht direkt auf die Person zu und sagt ihr ins Gesicht, das ihr mit dem "Service" unzufrieden seid? In einem Forum macht das lediglich Stimmung, ändert aber an euerm persönlichen Problem absolut nichts und die entsprechende Person beim FOH kann so weiterwurschteln! Wenn es kein völliger Schwachkopf ist, dann fruchtet die konstruktive Kritik und alles wendet sich zum Guten. Mir drängt sich dann immer recht schnell der Verdacht auf, das alles nur halb so wild ist, als es in den Threads grob & pauschal angesprochen wird.

      DANACH im Forum ein kurzer Abriss wie und was sich nach einem solchen Gespräch positiv / negativ verändert hat, hat deutlich mehr Mehrwert für alle (leidgeplagten) user hier.

      Also: Als mündiger, volljähriger Bürger einfach mal im Autohaus Eier zeigen und die Missstände ansprechen - das hilft beiden Seiten und bedeutet im Idealfall Fortschritt & Serviceverbesserung :thumbsup: .

      Gruß Jens