Touchdisplay Radio Navi geht nicht an

  • Hallo,

    Ich bin neu hier im Forum und sage erst mal HALLO, schön das es solch gute Foren gibt.

    Vielleicht könnt Ihr mir ja weiterhelfen.

    Ich habe mich in einen Opel Adam Slam 1.4 101 PS EZ 7/2013 verguckt.

    Leider kenne ich mich nicht aus.

    Das Touchdisplay Radio Navi geht leider nicht an, habt ihr Erfahrungen woran das liegen könnte, bzw. was das kosten kann und wer sowas reparieren kann?

    Gibt es Probleme mit der Steuerkette?

    Gibt es sonstige bekannte Mängel oder Probleme bei diesem Modell?


    Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir weiterhelfen könnt.


    Viele Grüße

  • Kaffeetante


    Hallo und willkommen hier im Forum:m0023:


    Zunächst mal zu dem Intellilink-Radio....Die Zündung war aber an bzw. der Schlüssel in Stellung 1 oder ? Außerdem mußt Du etwas länger auf den Einschaltknopf drücken damit sich das Radio einschaltet....Hast Du beides getan und es geht trotzdem nicht ist das Radio wohl defekt.....Reparieren tut das wohl keiner mehr also hilft wohl nur Ausstausch...Da würde ich ein anderes Markengerät verbauen lassen,erspart Ärger und Updates.....Finger weg von 150€ -Austauschgeräten aus den Kleinanzeigen,die sind meistens nicht "entheiratet" und Du kannst nichts mit denen anfangen,die Zeiten von Plug and Play sind vorbei und das Radio muß aus Diebstahlgründen auf das entsprechende Fahrzeug programmiert werden und aus dem Spenderfahrzeug vorher auch " abgemeldet" werden....Da das kaum jemand macht sind diese Geräte nutzlos....


    Am Motor machst Du im Prinzip nix falsch,Steuerkettenprobleme gibts nicht ,Schwachstellen sind der Klimakompressor (ca.850-1000€ incl.Einbau),Zündspule (im Zubehör um die 90€) und bei den ersten Modellen die Wasserpumpe mal vereinzelt ( also den Kühlmittelstand mal im Auge behalten)

    Sollte der Wagen jedes Jahr seinen Ölwechsel bekommen haben dürfte nichts schief gehen,aber beachte er ist jetzt 8Jahre alt und Verschleißsachen können da immer mal auftauchen weils eben kein Neuwagen mehr ist....

    Bremsen,Auspuff usw ist aber alles bezahlbar und das kann jede Werkstatt reparieren.....

    Wenn Du dir die entsprechenden Treads zum Kauf durchließt werden wohl die meisten Fragen beantwortet werden...


    Gruß:green_re:

  • Hallo Kaffeetante und auch von mir :welcome:!


    Der Beitrag von MandarinAdam hat im Grunde alles schon zusammengefasst. Der Stecker von der Tankuhr lässt diese manchmal spinnen und kostet ca. 120 - 150 Euro, wenn man es beim FOH (Freundlicher Opel Händler) reparieren lässt.


    Zu deinem IL3: Bei eingeschalteter Zündung den An/Aus-Knopf vom Radio ein paar Sekunden lang gedrückt halten, dann sollte es sich eigentlich einschalten. Ansonsten würde ich die Fahrzeugbatterie für 30-60 Minuten abklemmen und schauen, ob es danach wieder reagiert. Das IL3 ist ab und zu etwas zickig und viele haben dem Radio auf diesem Weg die Fehler austreiben können.


    Falls es defekt ist, würde ich es ebenfalls entsorgen und auf ein Gerät aus dem Zubehör setzen. Ein gebrauchtes IL3 würde ich auch nur aus sicheren Quellen kaufen (z.B. vom FOH, Freundeskreis oder hier im Forum).

    :ws_dach_sw_re: dSL-Club seit 2019 :ieeut: ...on the Bright Side of Life

  • Hallo,

    Danke für Euere Empfehlungen.

    Zündung an und Einschaltknopf länger drücken hatte ich schon probiert, ohne Erfolg.

    Batterie abklemmen könnte ich wohl erst nach dem Kauf machen.

    Was würde denn ein Austausch ca. kosten?

    Welche Kosten hätte ich mit einem Zubehörgerät, welches ist empfehlenswert, das alle Funktionen hat (inkl. Lenkradbedienung) und kann man so eins selbst einbauen?

    Sorry für die vielen Fragen. Wenn's allerdings zu teuer wird, werde ich mich nach einem anderen Adam umsehen.


    Viele Grüße

  • Hi,

    wenn er jetzt schon "Probleme" macht, würde ich glaube ich Abstand von dem Auto nehmen, außer, man ist bereit, womöglich noch mehr Geld hineinzustecken.

    Steuerkette ist immer so eine Sache, da sagt der eine, die Motoren haben Probleme damit, die anderen sagen nein. Kurzum, und das ist meine Erfahrung: das ist wartungsabhängig. Wenn man immer diese "Longlife" 30.000km Ölwechselintervalle macht, dann bekommt der Motor wahrscheinlich früher oder später Probleme mit der Steuerkette. Wenn man die Intervalle auf, sagen wir, 15.000km verkürzt, kann man das womöglich gut umgehen.

    Als Beispiel find ich da den 3.0 TDI/BiTDI von Audi ganz gut. Der normale TDI mit einem Turbo hat ein Wechselintervall von 30.000km und Steuerkettenprobleme, der BiTurbo DI hat 15.000km Ölwechselintervall und keine Steuerkettenprobleme. Ist also kein Zufall.

    Ansonsten gibt es ein paar Kinderkrankheiten, die ich abchecken würde: ölfeuchte Stoßdämpfer hinten, undichter Klimakompressor, Radlager, polternde Domlager, korrodierende Zündspulen. Das sind so die häufigsten Problemchen an dem Auto, davon würde ich mich aber nicht abschrecken lassen. An sich sind die Adams allesamt grundsolide bei richtiger Pflege und Wartung :)

  • Kaffeetante


    Wenns da schon los geht würde ich auch nach was anderem schauen,dafür ist die Auswahl zu groß,wer weiß was da noch ist....

    Wenn ich einen Gebrauchtwagen kaufe,dann sollte alles funktionieren incl. Radio,egal wie alt das Auto ist....

    Ein Austauschgerät gibts ab 350€ plus Adapter für die Lenkradbedienung plus Einbau......lohnt sich aber....


    Gruß:green_re:

  • Hallo Kaffeetante , :bye:

    Das Auto gefällt mir, der Preis passt, nur dieses Problem mit dem Display macht mir Sorgen.

    Ich habe mir dein Thread hier durchgelesen .

    Also gehe ich davon aus das den Kauf über ein "Privatperson" stattfinden soll und nicht über ein Händler. :iut:

    Wenn es über ein Händler sein würde gehe ich hier mal von aus das Display funktionieren wurde .

    Was sagt derjenige warum das Display nicht funktioniert ?


    Gruß Danny:iu555t:

    151.png

    :black_re:

    :auto: Adam fahren macht süchtig. Zu Risiken und Nebenwirkungen kontaktieren sie bitte ihren FOH :auto:

  • Hallo Kaffeetante , :bye:

    Ja, das wäre ein Privatkauf.

    Er konnte leider weiter nichts zu sagen.

    Okay,

    Frage doch mal ob es eventuell möglich wäre mit ihm gemeinsam zum Opel Händler zu fahren .

    Hier kannst du ein genaue Diagnose machen lassen und den Händler fragen "was alles gemacht werden muss/sollte" damit du ein nicht auf einmal für ein Berg von Reparaturen stehst .

    Auch wenn dieses Überprüfung eventuell ein paar Euros kosten sollte ..........

    Somit weißt du auch was auf dich zukommt. .....

    Der Adam ist 8 Jahren alt und KM-stand ist uns hier unbekannt .


    Gruß Danny:iu555t:

    151.png

    :black_re:

    :auto: Adam fahren macht süchtig. Zu Risiken und Nebenwirkungen kontaktieren sie bitte ihren FOH :auto:

  • Ich würde die Finger davon lassen.

    Wenn es nur eine Kleinigkeit wäre, hätte es der Vorbesitzer gemacht.


    Kannst du das Radio selbst ersetzen, oder bist du auf eine Werkstatt angewiesen?


    Davon abgesehen, greif besser zu einem neueren Modelljahr mit dem Display-Radio mit Drehregler für die Lautstärke, da geht dann auch Android Auto für die Navigation über das Fahrzeugdisplay.


    Bzgl Alternativen:

    Standort?

    Budget?

    Do what you want 'cause a pirate is free, you are a pirate!

  • Kaffeetante


    Ansprechpartner für Zubehörradios ist am besten ACR...Der kann Radio und vor allem den richtigen Adapter zum Lenkrad bestellen und auch fachgerecht einbauen damit auch nachher alles richtig geht....

    Fragen kostet ja nix und das Radio welches nicht geht würde ich voll vom Kaufpreis abziehen denn das ist ein Hauptbestandteil....

    Der Vorbesitzer hatte bestimmt keine Lust 800 oder 1000€ für ein neues Intellilink zu bezahlen...

    Den Preis kannst Du beim Opelhändler erfragen und dann vom Kaufpreis abziehen.....Wenn der Verkäufer das nicht oder nicht zu einem großen Teil mitmacht würde ich das Auto stehen lassen und einen anderen kaufen......

    Klar ist das alles eine Budgetfrage,aber Adam um jeden Preis würde ich nicht machen ,da wirst Du nicht froh mit.....

    Selbst ein Gebrauchtwagen der 8Jahre alt ist sollte ja nach Möglichkeit noch ein bissel länger halten und nicht nach 2 Jahren die Flügel strecken,Vorraussetzung ist eben ein gut gewartetes und gepflegtes Auto mit Nachweis.....von Verkäufergeblubber kann man sich nix kaufen.....

    Die Frage ist was kannst / willst Du ausgeben und wie viele Km hat denn der Adam überhaupt ? Scheckheft ?Rechnungen oder Nachweise über Reperaturen ?

    Wie viele Vorbesitzer ? Wie lange hatte der Verkäufer das Auto? ,das sind alles Sachen die mich als Käufer interessieren würden.....



    Gruß:green_re:

  • ... und das Radio welches nicht geht würde ich voll vom Kaufpreis abziehen denn das ist ein Hauptbestandteil....

    Der Vorbesitzer hatte bestimmt keine Lust 800 oder 1000€ für ein neues Intellilink zu bezahlen...

    Den Preis kannst Du beim Opelhändler erfragen und dann vom Kaufpreis abziehen.....Gruß:green_re:

    Sorry MandarinAdam , aber den Quatsch kannst du doch nicht wirklich ernst meinen! Du kennst doch gar nicht die Umstände. Vielleicht hat der Verkäufer das beim Preis schon berücksichtigt, vielleicht auch nicht. Es ist eine gute Grundlage für eine Verhandlung, aber mehr auch nicht. Wenn du so einen Satz bei mir loslassen würdest, dann würde ich dir an deiner FFP2 Maske ziehen und sie dir ins Gesicht schnacken lassen...und danach dürftest du gerne fahren. Denk bitte daran, dass nicht alle verhandlungsfest sind und solche Tipps echt nach hinten losgehen können.


    Der Tipp vom alter Mann mit dem Besuch in der Werkstatt ist gut. So kannst du schon einmal einen großen Rahmen abstecken, wie der Wagen generell so in Schuss ist. Das der Verkäufer nicht weiß was mit dem Radio ist, kann ehrlich gemeint sein, oder auch nicht. Wenn man das selber nicht einschätzen kann, dann würde ich das Auto vom Fachmann durchsehen lassen. Wenn der Preis passt und der Wagen gut ist, dann würde ich ruhig auf eine Zubehörlösung bauen.


    Wenn dir dein Bauchgefühl schon von dem Wagen abrät, oder dir einige Dinge seltsam vorkommen, dann höre auf deinen Bauch. Das hat mir zumindest schon öfter geholfen. ;)

    :ws_dach_sw_re: dSL-Club seit 2019 :ieeut: ...on the Bright Side of Life

    Einmal editiert, zuletzt von EinsZweiDrei ()

  • EinsZweiDrei


    Naja ,wenn der Verkäufer sich absolut nicht zum defekten Intellilink äußert was soll man dann als Interessent denken ?

    Für mich gehört ein funktionierendes Radio dazu ,gerade das Intellilink.....

    Ich bin auch nicht der Riesenverhandler aber ein Auto mit dem Defekt würde ich nicht kaufen,da hätte ich kein gutes Gefühl und das hat mich noch nicht im Stich gelassen.....

    Da überhaupt keine Zahlen genannt wurden ist das ja alles eh nur Spekulation und sollte nicht so ernst genommen werden....

    Aber ich würde da auf jeden Fall preislich was runterhandeln,nein falsch.....ich persönlich würde den Wagen nicht kaufen...

    Außerdem würde ich dem Interessenten empfehlen den Austauschpreis bei Opel vorher in Erfahrung zu bringen und von ACR ein Angebot einholen,das sind dann schon mal 2 gute Argumente,aber soll ja jeder machen wie er denkt:m0007:


    Gruß:green_re:

  • Vielen Dank erstmal für die Ratschläge.


    @EinsZweiDrei

    Ja, der Wagen macht einen guten Eindruck. Das defekte Intellilink wurde schon im Preis berücksichtigt.


    Wir sind bei 5500€, TÜV neu, 105.000 km


    Hat denn schon mal jemand ein Zubehörradio-/ Navi selbst eingebaut, oder einbauen lassen, mit dem er Top zufrieden ist?

    Was habt Ihr dafür ausgegeben ?


    VG