Wo parkt Zuhause euer Adam ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • eigentlich in der Doppelgarage aber so wie ich meine bessere Hälfte kenne, wird er wieder direkt vor der Tür abgestellt da der Garagentoröffner mal wieder in der Tiefe der Handtasche verschwunden war...kennt Ihr doch bestimmt auch von Euren Frauen...

      ""
    • Im Carport, trotz komfortabler Garage. Weil...

      Es gibt für ein Auto ansich nichts besseres als an der frischen (Zug-)Luft zu stehen - es sei denn die Garage ist wirklich perfekt durchlüftet. Meist sind die Garagen allerdings schön verschlossen, weil's so toll sicher ist - hinzu kommt die Bequemlichkeit trockenen Fusses ins Haus zu kommen. Bei Trockenheit mag es egal sein; wenn das Auto nass ist sollte gut und vorallem ausreichend Windbewegung vorhanden sein um den Wagen schnell zu trocknen. Katastrophal im Winter, wenn der Wagen im eigenen (runtergefallenem) Matsch steht, am besten die Garage noch beheizt ist und somit die Luftfeuchtigkeit steigt - für den fahrbaren Untersatz Gift. Den Unterschied sieht man anfangs vorallem am Unterboden, hier rosten alle Fahrzeuge zuerst. Da aber das Auto für die meisten nur ein Gebrauchsgegenstand ist, ist es ihnen schlicht egal.

      Gruß Jens
    • Jens schrieb:

      Im Carport, trotz komfortabler Garage. Weil...

      Es gibt für ein Auto ansich nichts besseres als an der frischen (Zug-)Luft zu stehen - es sei denn die Garage ist wirklich perfekt durchlüftet. Meist sind die Garagen allerdings schön verschlossen, weil's so toll sicher ist - hinzu kommt die Bequemlichkeit trockenen Fusses ins Haus zu kommen. Bei Trockenheit mag es egal sein; wenn das Auto nass ist sollte gut und vorallem ausreichend Windbewegung vorhanden sein um den Wagen schnell zu trocknen. Katastrophal im Winter, wenn der Wagen im eigenen (runtergefallenem) Matsch steht, am besten die Garage noch beheizt ist und somit die Luftfeuchtigkeit steigt - für den fahrbaren Untersatz Gift. Den Unterschied sieht man anfangs vorallem am Unterboden, hier rosten alle Fahrzeuge zuerst. Da aber das Auto für die meisten nur ein Gebrauchsgegenstand ist, ist es ihnen schlicht egal.

      Aber ein Auto ist doch ein Gebrauchsgegenstand oder nicht? Es soll mich trocken von a nach b bringen, eventuell noch nach c aber dann ist gut. Nach 4 Jahren gibt es meist ein neues...
    • manni_777 schrieb:

      Schleswig-Holstein schrieb:

      ...kennt Ihr doch bestimmt auch von Euren Frauen...

      nö - eigentlich nicht :D

      bei uns liegen die Fernbedienungen in den Fahrzeugen - und hier gibt es nicht so viele Fächer und Ablagen wie in einer Frauenhandtasche :12cv3:

      hahaha , jo so sollte es sein....ist leider nicht so :12fgb3:
    • Schleswig-Holstein schrieb:


      Aber ein Auto ist doch ein Gebrauchsgegenstand oder nicht? Es soll mich trocken von a nach b bringen, eventuell noch nach c aber dann ist gut. Nach 4 Jahren gibt es meist ein neues...


      Ich schrieb "für die meisten"...
      Es gibt auch hier im Forum Enthusiasten die das u.U. ein kleinwenig anders sehen als du und diese Information vielleicht sogar als nützlich ansehen könnten 8| .
      Gruß Jens
    • Jens schrieb:

      Im Carport, trotz komfortabler Garage. Weil...

      Es gibt für ein Auto ansich nichts besseres als an der frischen (Zug-)Luft zu stehen - es sei denn die Garage ist wirklich perfekt durchlüftet. Meist sind die Garagen allerdings schön verschlossen, weil's so toll sicher ist - hinzu kommt die Bequemlichkeit trockenen Fusses ins Haus zu kommen. Bei Trockenheit mag es egal sein; wenn das Auto nass ist sollte gut und vorallem ausreichend Windbewegung vorhanden sein um den Wagen schnell zu trocknen. Katastrophal im Winter, wenn der Wagen im eigenen (runtergefallenem) Matsch steht, am besten die Garage noch beheizt ist und somit die Luftfeuchtigkeit steigt - für den fahrbaren Untersatz Gift. Den Unterschied sieht man anfangs vorallem am Unterboden, hier rosten alle Fahrzeuge zuerst. Da aber das Auto für die meisten nur ein Gebrauchsgegenstand ist, ist es ihnen schlicht egal.

      Aber ein Auto ist doch ein Gebrauchsgegenstand oder nicht? Es soll mich trocken von a nach b bringen, eventuell noch nach c aber dann ist gut. Nach 4 Jahren gibt es meist ein neues...


      Diese Einstellung haben zum Glück nicht alle.
      Das sind dann meist die Art von Menschen die einem das Auto verkratzen, Dellen beim Tür öffnen verursachen etc.

      Jemand der sein Auto pflegt und in Acht nimmt der passt auch beim Eigentum anderer Menschen auf.

      Ich Parke daher immer gerne neben teuren gut gepflegten Autos anstatt neben Gebrauchsgegenständen.

      Aber jeder sieht das halt anders.


      Sent from my iPad using Tapatalk 2
    • Meiner steht in der Garage und somit auch sicher. Mir wurde mein altes Auto Mutwillig verkratzt!!! Top Zebra look danach gehabt...aber ja. Wenn das bei meinem Adam passieren würde, kann ich für nix garantieren, deshalb lieber Garage! :cursing::)

      Ich LIEBE dieses Auto :love::love::love::auto:

    • Canoneyeger schrieb:

      Jens schrieb:

      Im Carport, trotz komfortabler Garage. Weil...

      Es gibt für ein Auto ansich nichts besseres als an der frischen (Zug-)Luft zu stehen - es sei denn die Garage ist wirklich perfekt durchlüftet. Meist sind die Garagen allerdings schön verschlossen, weil's so toll sicher ist - hinzu kommt die Bequemlichkeit trockenen Fusses ins Haus zu kommen. Bei Trockenheit mag es egal sein; wenn das Auto nass ist sollte gut und vorallem ausreichend Windbewegung vorhanden sein um den Wagen schnell zu trocknen. Katastrophal im Winter, wenn der Wagen im eigenen (runtergefallenem) Matsch steht, am besten die Garage noch beheizt ist und somit die Luftfeuchtigkeit steigt - für den fahrbaren Untersatz Gift. Den Unterschied sieht man anfangs vorallem am Unterboden, hier rosten alle Fahrzeuge zuerst. Da aber das Auto für die meisten nur ein Gebrauchsgegenstand ist, ist es ihnen schlicht egal.

      Aber ein Auto ist doch ein Gebrauchsgegenstand oder nicht? Es soll mich trocken von a nach b bringen, eventuell noch nach c aber dann ist gut. Nach 4 Jahren gibt es meist ein neues...


      Diese Einstellung haben zum Glück nicht alle.
      Das sind dann meist die Art von Menschen die einem das Auto verkratzen, Dellen beim Tür öffnen verursachen etc.

      Jemand der sein Auto pflegt und in Acht nimmt der passt auch beim Eigentum anderer Menschen auf.

      Ich Parke daher immer gerne neben teuren gut gepflegten Autos anstatt neben Gebrauchsgegenständen.

      Aber jeder sieht das halt anders.


      Sent from my iPad using Tapatalk 2


      :) mach ich genau so oder ich parke 15 Meter weiter hinten wo sonst keiner parkt.
      Da solche Leute am liebsten direkt vor dem Eingang parken und nen paar Meter mehr laufen schadet ja auch nicht.
    • Mein Adam hat eine Garage ganz allein für sich :) Muss ihn aber ziemlich weit nach hinten fahren, weil sonst der Kofferraumdeckel, wenn ich ihn öffne, oben an das geöffnete Garagentor knallt (knapp am Lackschaden vorbei, Glück gehabt!)

      Gruß Sandy

      :thumbsup: ich bin begeistert :thumbsup:
    • Im Moment parken hier nur 1 1/2 PS, ab September wenn es gut läuft unser ADAM.
      Im ernst, es ist nur eine Fotoplane, aber geil.
      :D
      Dateien
      • DSC00118[1].jpg

        (105,44 kB, 38 mal heruntergeladen, zuletzt: )










      Nimm das Leben nicht so ernst, du wirst es eh verlieren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bremsschnell ()