Reifendruck Kontrollsystem

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reifendruck Kontrollsystem

      Mein Adam mit Reifendruck Kontrollsystem wird erst gegen Winter kommen und deshalb würde ich gerne wissen, wie das Reifendruck Kontrollsystem im Adam funktioniert und was ich beim Kauf von Winterfelgen oder Winterrädern beachten muss.
      :agr::boss:

      ""

      Adam Glam 1.4, 100 PS, Start/Stop, Aussenfarbe: "Papa don't peach (Curry Red), Dachpaket in "Men in brown".
      :staunen:Bestellt: 12.07.2013 :floet:Fabriziert: 04.09.2013 :clap:Ausgeliefert: 26.09.2013

    • Funktion des Reifendruck-Überwachungssystem

      Das Reifenluftdruck-Überwachungssystem warnt den Fahrer, wenn sich der Luftdruck in einem der 4 Reifen signifikant verringert oder erhöht hat. Der Fahrer kann sich die Luftdruckwerte der einzelnen Reifen sowie deren Positionen im Fahrer-Info-Center anzeigen lassen.

      Das System nutzt das Steuergerät Karosserie (BCM), das Fahrer-Info-Center, die Instrumenteneinheit, den Empfänger Fernbedienung Zentralverriegelung, das Reifendruck- Anzeigemodul und einen Funkfrequenz übertragenden Drucksensor in jeder Radbaugruppe. Jeder Sensor verfügt über eine interne Stromversorgung.

      Bei stehendem Fahrzeug sind die internen Beschleunigungsmesser der Sensoren nicht aktiv, wodurch letztere in einen stationären Zustand versetzt werden. In diesem Zustand nehmen die Sensoren den Reifendruck alle 30 Sekunden auf und senden überhaupt nicht, wenn sich der Reifendruck nicht ändert. Mit der Erhöhung der Fahrgeschwindigkeit schließen die Zentrifugalkräfte die internen Rollschalter der Sensoren, wodurch diese zunächst in den Aktivierungs- und dann in den Fahrmodus versetzt werden. Der Türschlossempfänger der Fernbedienung empfängt die Reifenluftdruck- und -temperaturdaten und sendet sie dann zum Steuergerät Karosserie (BCM). Das Reifendruck-Anzeigemodul sendet die Sensor-ID und Positionsdaten an das BCM . Das BCM übersetzt die in den Funkübertragungen des Reifendrucksensors enthaltenen Daten in Batteriezustand des Sensors, Sensormodus und Reifendruck. Sobald die Fahrgeschwindigkeit größer als 40 km/h (25 mph) ist, wartet der Empfänger Fernbedienung Zentralverriegelung darauf, dass die Sensoren in den Fahrmodus wechseln.

      Jeder Sensor verfügt über einen unverwechselbaren Identifizierungscode (ID), den er als Teil der RF-Meldung sendet und der im BCM-Speicher angelernt werden muss. Wenn alle 4 ID angelernt worden sind und die Fahrgeschwindigkeit mehr als 40 km/h (25 mph) beträgt, vergleicht das BCM kontinuierlich die ID und Luftdruckdaten aus den empfangenen Übertragungen mit den angelernten ID und Luftdrücken, um festzustellen, ob alle 4 Sensoren präsent sind und einzelne oder mehrere Reifen einen zu geringen Luftdruck aufweisen. Erkennt das BCM einen niedrigen Reifendruck, einen Druckunterschied zwischen 2 Reifen an der selben Achse oder eine Funktionsstörung im System, sendet es eine serielle Datenmeldung an die Instrumenteneinheit, in der das Einschalten der betreffenden Anzeige der Reifendrucküberwachung und auch das Anzeigen der entsprechenden Datenmeldung im Fahrer-Info-Center, sofern vorhanden, angefordert wird.

      Die Sensoren vergleichen ständig ihren letzten Druckwert mit dem aktuell gemessenen Druck und senden im Anlernmodus Druck-ausgelöst, wenn eine Änderung von 8,3 kPa (1,2 PSI) im Reifendruck entweder im Stand oder im Fahrbetrieb erkannt wurde. Wenn das Reifendrucksystem eine signifikante Abnahme oder Zunahme des Reifendruckes erkennt, wird das Symbol des Reifendruck-Überwachungssystems in der Instrumenteneinheit dauerhaft eingeschaltet und im Fahrer-Info-Center, sofern so ausgerüstet, eine Meldung mit der Aufforderung zum Kontrollieren des Reifendruckes angezeigt.

      Sowohl das Anzeige-Symbol als auch die Meldung im Fahrer-Info-Center können gelöscht werden, indem die Reifendrücke auf die empfohlenen kPa/psi-Werte gebracht werden und das Fahrzeug mindestens 9 Minuten lang mit mehr als 40 km/h (25 MPH) bewegt wird.

      Wird die Stromversorgung vom BCM abgeklemmt oder die Batteriespannung abgeklemmt, so bleibt die Reifendrucksensorkennung erhalten, alle Daten zum Reifendruck gehen jedoch verloren. Unter diesen Umständen kann das Karosserieelektronikmodul (BCM) nicht voraussetzen, dass die Reifendruckwerte über einen unbekannten Zeitraum aufrecht erhalten wurden. In Fahrzeugen mit Fahrer-Info-Center werden Striche angezeigt. Der Diagnose-Tester ist standardmäßig auf einen Reifenluftdruck von 1020 kPa (148 PSI) je Reifen eingestellt. Zum Reaktivieren der Sensoren muss das Fahrzeug mindestens 9 Minuten lang mit mehr als 40 km/h (25 MPH) bewegt werden. Sind die Sensoren aktiviert, zeigt das Fahrer-Info-Center die aktuellen Reifenluftdruckwerte an.

      Das Karosserieelektronikmodul hat die Möglichkeit, Funktionsstörungen innerhalb der Reifendrucküberwachungsanlage zu erkennen. Liegt ein Fehlercode an, blinkt in der Instrumenteneinheit das Symbol für die Reifendrucküberwachungsanzeige 1 Minute lang und leuchtet durchgängig, nachdem der Leistungsschalter auf EIN gestellt wurde und die Glühlampenprüfung in der Instrumenteneinheit beendet ist. Jede erkannte Funktionsstörung wird die Anzeige einer Meldung zur Wartung der Reifendrucküberwachungsanlage im Fahrer-Info-Center zur Folge haben.


      Bei Winterrädern musst du Räder mit Luftdrucksensoren(anderes Ventil) bestellen.
      opel-accessories.com/de-DE/ADA…mplettr%C3%A4der/13423040 8o

      Giorgio schrieb:

      Mein Adam mit Reifendruck Kontrollsystem wird erst gegen Winter kommen und deshalb würde ich gerne wissen, wie das Reifendruck Kontrollsystem im Adam funktioniert und was ich beim Kauf von Winterfelgen oder Winterrädern beachten muss.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von zipfel ()

    • Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Erklärung.

      Adam Glam 1.4, 100 PS, Start/Stop, Aussenfarbe: "Papa don't peach (Curry Red), Dachpaket in "Men in brown".
      :staunen:Bestellt: 12.07.2013 :floet:Fabriziert: 04.09.2013 :clap:Ausgeliefert: 26.09.2013

    • Javiskatze schrieb:

      Die Sensoren der Räder müssen aber nach jedem Radwechsel wieder neu angelernt werden, da das Steuergerät nur 4 Räder speichern kann. Von daher bleibt einem nix anderes übrig, als immer schön beim FOH wechseln lassen, damit das System auch funktioniert.

      dann bin ja froh, dass ich diese Funktion doch nicht bestellt habe ;)

      Danke für die Info

      Gruss

      Manfred
    • manni_777 schrieb:

      Javiskatze schrieb:

      Die Sensoren der Räder müssen aber nach jedem Radwechsel wieder neu angelernt werden, da das Steuergerät nur 4 Räder speichern kann. Von daher bleibt einem nix anderes übrig, als immer schön beim FOH wechseln lassen, damit das System auch funktioniert.

      dann bin ja froh, dass ich diese Funktion doch nicht bestellt habe ;)

      Danke für die Info

      Gruss

      Manfred


      Dito :thumbup:
    • Warum kann ich nicht die Ventile der Sommerräder für die Winterrädern nehmen, die würde der Adam ja schon kennen?

      Adam Glam 1.4, 100 PS, Start/Stop, Aussenfarbe: "Papa don't peach (Curry Red), Dachpaket in "Men in brown".
      :staunen:Bestellt: 12.07.2013 :floet:Fabriziert: 04.09.2013 :clap:Ausgeliefert: 26.09.2013

    • Javiskatze schrieb:

      Gretsch schrieb:

      Das kann man doch sicher auch selber anlernen. Muß ich beim Zafi auch immer machen und ist sogar in der BA beschrieben.

      Nein. Das geht beim Adam nicht. Der hat das gleiche System wie der Mokka. Die können nur beim FOH mit einem Zusatzgerät angelernt werden. :wacko:


      Stimmt das wirklich ? In der BA steht das nach einem Radwechsel also von z.B. Sommer auf Winterreifen, muss das System neu angelernt werden, was aber im Prinzip automatisch geht. Ich kann doch nicht jedes mal zum FOH fahren nach einem Räderwechsel, das würde mich ja schon etwas ärgern, denn ich habe das System mitbestellt.
    • Wenn ich das hier richtig gelesen und verstanden habe, dann hat der Adam (und der Mokka) ein anderes Reifendruckkontrollsystem als die anderen Opel-Modelle.
      Wie sieht es denn da mittlerweile mit der Zuverlässigkeit aus?

      Diverse negative Erfahrungen mit einem Insignia und Zafira lassen mich eigentlich einen großen Bogen um dieses System machen, obwohl ich es im Prinzip für sehr nützlich halte.

    • Es gibt wohl - mehr oder weniger - bei allen Herstellern zwei Arten von Systemen...

      1.) Messung über ABS-Sensoren ---> nicht so sicher, aber initialisieren selbst möglich / sehr einfach
      2.) Messung über spezielle Sensoren am/im Rad ---> sicherer, wenn es denn ordentlich initialisiert ist (meist nur über den jeweiligen Händler möglich).

      Das 1. System hatte ich in diversen VWs/BMWs im Einsatz und war überrascht, wie zuverlässig diese funktioniert haben.
      Das 2. System, wie es meines Wissens nach im AdAm eingesetzt wird, würde ich persönlich niemals ordern, da ich Rad-/Reifen-/Montage-technisch unabhängig sein möchte.

      Denn jeder Stillstand ist ein Rückstand. Furcht und Angst das Gift der Zeit!
      Roll den Stein durch Barrikaden - Die der Ausweglosigkeit...
    • Ich habe das nicht so richtig verstanden. Ich habe auch dieses Reifendruckkontrollsystem im Adam, was bedeutet das wenn ich von meinen jetzigen AluFelgen/Reifen auf Winter StahlFelgen/Reifen wechsel, die nicht diese Sensoren/Ventiele haben? Piept es dann immer im Fahrzeug oder was passiert?