Austausch Gebläsemotor

  • Ich habe leider noch keine Zeit und Muse gefunden das Geräusch zu reklamieren.

    Wenn Du aber gern bastelst, dann baue ihn doch erstmal aus und schaue ob du die Geräusche wegbekommst. Denke mir, das man die Laufgeräusche durch „schmieren“ wegbekommen kann.

  • Heute habe ich den neuen Gebläsemotor eingebaut.


    Als erstes muss das Handschuhfach ( 4 x Torx Schraube) ausgebaut werden.


    Der Gebläsemotor ist mit 3 Schrauben (5,5 mm Sechskant) befestigt und es müssen 4 Stecker am Motor gelöst werden.


    Vorher muss noch der Lüftungskanal für die Fußraumbelüftung entfernt werden (1 x Kunststoffspreizniete nach unten hebeln).


    Am besten (je nach Beweglichkeit und Alter ;)) legt man sich ein Kissen auf den Einstiegsholm und legt sich mit dem Rücken nach unten in den Fußraum. So hat man den besten Überblick. Eine Schraube ist etwas schwieriger zu erreichen, so klappt es aber auf Anhieb.


    Soweit die Theorie.


    Der neue Motor war relativ schnell eingebaut, aber nachdem alles wieder angeschlossen war, ist er nicht angelaufen.

    Hatte zuerst die Vermutung, dass vielleicht irgendeine Sicherung rausgeflogen ist, aber das war nicht der Fall.

    Testweise habe ich dann den alten Motor angeschlossen, der lief sofort wie gewohnt.


    Mein erster Gedanke war:

    Toll, neuer Motor und defekt geliefert...


    Dann kam ich auf die Idee, den eingebauten Widerstand (das Teil mit den Kühlrippen) vom alten in den neuen Motor zu tauschen (der alte Motor ist auch von DENSO, aber es ist wohl anderer Widerstand eingebaut).


    Das war die Lösung!


    Der Motor läuft nun einwandfrei und es sind absolut keine störenden Geräusche mehr zu hören. :thumbup:

  • Ja, super, vielen Dank für den ausführlichen Bericht.

    Ich werde es erstmal über den Händler probieren, ob er das innerhalb der Gebrauchtwagengarantie abwickeln kann.