Einbau Tieferlegungsfedern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ja @MandarinAdam du hast recht. Ich bin noch einer von der alten schule. Bin zwar "erst" 37, aber so aufgewachsen. Es wird nichts weggeworfen, sonder versucht zu reparieren. Und wenn der versuch misslingt, dann halt... Dann gibt es was naues. Klar, sicherheitsrelevante teile beim fahrzeug repariere ich nicht, vor allem nicht selber. Aber alles andere, das mache ich.

      ""
    • Ich hab das ganze erst im Winter gemacht und mir die selbe Frage gestellt :D
      Die Schrauben kann man meiner Meinung nach völlig bedenkenlos wiederverwenden. Da haben wir in der Firma Schrauben in Anlagen die ganz andere Kräfte aushalten müssen und aussehen als würden sie vom ansehen schon brechen.
      Muttern würde ich allerdings wechseln da es selbstsichernd Quetschmutter sind.
      Waren glaub ich nur die an der Koppelstange und die zwei am Achsschenkel .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Real_Josef ()