Additiv AB03 für DI-Motoren (Direkt-Einspritzer) SPI-Problematik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Additiv AB03 für DI-Motoren (Direkt-Einspritzer) SPI-Problematik

      blitzschrauber schrieb:

      Die neueste Erfindung (seit ein Paar Tagen) zum Thema LSPI ist ein Additiv das man dem Kunden bei der Inspektion in den Tank schütten soll.
      Grob gesagt bekommen das alle Modelle /Motoren die auf das Dexos 1 Gen 2 umgestellt sind.
      Schätze das soll die Brennräume reinigen um zusätzlich die Gefahr der Frühzündungen reduzieren.
      Stand vor ein Paar Tagen zum ersten Mal auf dem Inspektionsplan.
      Da musste unser Lagerist erstmal zusehen das er das Zeug beschafft.

      MfG Dennis

      Ich nehme den Beitrag von @blitzschrauber mal zum Anlass um dieses Thema hier zu eröffnen.

      Ich möchte Euch meine Informationen zu diesem Thema mitteilen. :thumbsup:
      Alle Angaben sind natürlich ohne Gewehr :D

      Es geht um das Additiv AB03, für alle Neugierigen hier mal gleich ein Bild :lol:
      Additiv AB03 120 ml.JPG :m0045:


      Dieses Additiv reduziert signifikant Ablagerungen im Brennraum und beugt damit auch Motorschäden durch SPI vor.
      Additiv.png :m0045:



      Dieses Additiv muss ab sofort bei jeder Inspektion eingefüllt werden. :lehrer:

      Es gibt für die betroffenen Motoren/Fahrzeuge neue/geänderte Servicepläne.
      Die alternative Verwendung anderer Additive ist nicht zulässig, es sei denn es liegt ein Freigabe durch Opel speziell dafür vor. :lehrer:

      Betroffen sind alle DI-Motoren (Direkt-Einspritzer), beim Adam also die 1.0 Turbo 90PS und 115PS
      (Der Adam S Motor B14NEH [neu D14NEH] ist nicht betroffen)

      Additiv AB03.jpg :m0045:


      Wichtig ist noch man muss mit einem vollen Tank zum Service Termin beim FOH fahren. :lehrer:
      Fährt man mit ungenügender Tankfüllung zum Service, wird im Serviceplan vermerkt „ungenügende Kraftstoffmenge im Tank“ !
      Da das Additiv nur bei einem vollen Tank eingefüllt werden darf laut Vorschrift.
      Es müsste sonst ein Folgetermin vereinbart werden, zu dem der Tank voll sein muss.
      Erst nach erfolgter Zugabe des Additives kann die Inspektion als nach Herstellervorgaben erledigt im Serviceheft dokumentiert werden. :lehrer:
      ""

      LG Peter :)
      Von klein Apo auch :m0023:

    • Hallo,
      Mein Bruder fährt im Toyota ein vergleichbares Reinigungsmittel von Würth welches er bei jeder 2. oder 3. Tankfüllung zugibt um die Verkokung oder Verschmutzung der Einspritzdüsen zu verhindern...Dieser Reiniger beseitigt die Rückstände im Motor...
      Das ist nicht vorgeschrieben aber eine Empfehlung der Werkstatt also nicht ungewöhnlich...

      Gruss :orange_re:

      :orange_re::orange_li::orange_re:
    • Die Sache ist Top Aktuell :D

      So wie @blitzschrauber schon geschrieben hatte, seit ein paar Tagen sind die Mail's mit den neuen Anweisungen an die FOH raus.
      Wird also zukünftiger Inspektionen betreffen denke ich.
      Wenn ich zur Inspektion bei meinem FOH war habe ich immer neben der Rechnung auch ein Serviceplan bekommen,
      ich denke dort wird das Additiv dann aufgeführt sein.
      Und wahrscheinlich eh auf der Rechnung :D

      ps: Das Additiv kostet ca. 11-15€ im Teileverkauf beim FOH, je nach Region und ohne Gewehr :D

      LG Peter :)
      Von klein Apo auch :m0023:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Apophis ()

    • Da meine Inspektion letzten Monat war, wird das wohl noch nicht eingefüllt worden sein. Bei den Preis werd ich mir evtl. einfach mal eine Dose kaufen und bei der nächsten Tankfüllung beimischen. Sicher ist sicher. Oder mal lieb fragen ob es auf Kulanz geht. Hab eh noch paar Baustellen offen die vom FOH nicht behoben wurden.

    • Jetzt mal ehrlich, das Foto ist doch nen Fake. Das zeigt nicht den Brennraum, sondern die darüber liegende Ansaugung. Alter Wein in neuen Schläuchen, Thema seitdem es Diesel mit Abgasrückführung gibt. Dort kommt kein Additiv hin und kann folglich auch nicht wirken. Placeboeffekt.

      Hier gut beschrieben: auto-motor-reinigung.de/

      Zitat:

      Die Direkteinspritzmotoren von VW (TFSI-TSI-FSI und TDI) BMW, Mercedes-Benz und fast aller anderen Hersteller spritzen den Kraftstoff direkt in den Brennraum.Dadurch werden die Einlassventile nicht wie bisher mit dem Kraftstoff-Luftgemisch umspült, was wiederum zu Ablagerungen (Verkokung) an den Ventilschaften führt. Bauartbedingt werden zusätzlich Öldämpfe über die Kurbelgehäuseentlüftung dem Luftansaugtrakt zugeführt, wodurch dieser Bereich zusätzlich stark verschmutzt.

      In dem Sinne
      Madame

    • Ich denke das Additiv kann nur den Brennraum „sauber“ halten, so daß
      Ablagerungen am Kolben bzw. Brennraum vermieden werden.
      Das würde dann schon Sinn machen.
      Sollten die Ventilbilder tatsächlich von Opel sein ist das eigentlich falsch
      und vom Informationsgehalt zumindest Irreführend.

      Gruß
      Paul

    • Die Schrift im Bild ist zumindest keine Opel-Schrift.... Corporate Design.... Ist das aus offiziellen Dokumenten von Opel? Und in der Tat. Bei einem DI kommt der Sprit nicht an den Einlassventilen an, da ja (der Name sagts) direkt in die Brennkammer eingespritzt wird.

    • Dass die Ventile nachher so aussehen wie auf dem Bild wenn sie vorher so waren wie auf dem anderen Bild, kann ja nur ein Scherz sein... :D

      Diese art von Ablagerungen bekommt man nur mechanisch weg(Walnutblasting, etc.), niemals mit Additiven im Tank, schon gar nicht wenn man das nur einmal macht bei vollem Tank...Um eine bessere Reinigungswirkung zu haben sollte man so ein Additiv auf einen halben bis viertelten Tank zugeben....120ml auf 33 Liter ist ja nichts, das Tank Otto hat wenigstens 250ml, und das schütte ich auf einen halben Tank rein... :)

      Die ich eh 2-3 mal im Jahr das Tank Otto bei unserem Adam einfülle, gehe ich mal davon aus, dass unser Motor noch relativ sauber ist. Getankt wird zu 99,9% bei Aral Super+.

    • Ich komme nicht darauf, was Opel sich dabei denkt. Es läuft darauf hinaus, den Schabernack mitzumachen, andernfalls sind sicherlich Ansprüche und Entgegenkommen verwirkt.

      In dem Sinne
      Madame