OnStar ab 31.12.2020 nicht mehr für Opel verfügbar.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Avalon: Finde ich auch gut. Ich unterstütze das auch! Sag mal der Initiator der Petititon, Bodo, war der nicht beim Adam Treffen in Kassel mit dabei?
      ""

      LG, Domi und Blitzi :blitzi_re:

    • Slam schrieb:

      Die Notruf-Funktion ist/wird doch Pflicht im Fahrzeug, oder jetzt doch nicht?
      Damit könnte die gesamte Fahrzeug-Zulassung in Gefahr sein wenn ich das Richtig interpetiere.
      Achtung, OnStar hat nichts mit dem gesetzlich verpflichtenden eCall zu tun. Die Notruffunktion von OnStar fällt nicht unter das so oft genannte eCall. Das Funktionsprinzip an sich ist zwar gleich, aber eCall muss direkt an die Notrufzentralen melden, was OnStar nicht tut.
      Davon mal ab, gilt die gesetzliche Vorschrift nur für neu homologierte Fahrzeuge. Der Adam wurde 2012 eingeführt und ist damit logischerweise nicht betroffen.

      Adam Slam in "Rocky Grey" - Drive since 28/03/2013 :auto: to 15/04/2018 - Mein Adam (JayCee87)
      Mokka X Ultimate in "Orient Rot" mit Leder "Morello Rot" - seit 24/03/2018

    • Slam schrieb:

      verstehe ich das Richtig?
      Notruffunktion von Onstar erfüllt nicht die Bedingungen für den verpflichtenden eCall?

      Da haben die mich beim Verkauf ja auch mit besch... die Liste wird immer länger *grummel*
      Richtig! ;)

      Zum besseren Verständniss mal ein Zitat von/aus Wikipedia.

      Zitat:
      eCall (Kurzform für emergency call[1]) ist ein von der Europäischen Union vorgeschriebenes automatisches Notrufsystem für Kraftfahrzeuge,
      das die Hersteller ab dem 31. März 2018[2] in alle neuen Modelle von Pkw und leichten Nutzfahrzeugen einbauen müssen.[3]
      Im Fahrzeug montierte Geräte sollen einen Verkehrsunfall automatisch an die einheitliche europäische Notrufnummer 112 melden und durch die rascher initiierten Rettungsmaßnahmen die Zahl der Verkehrstoten senken. eCall ist ein wichtiges Projekt der eSafety-Initiative der Europäischen Kommission.
      ......

      Bei einem Unfall wird ein Notruf (eCall) an die Euronotrufnummer 112 ausgelöst, der einen Minimaldatensatz direkt an eine Notrufzentrale (PSAP – Public Safety Answering Point) absetzt, und gleichzeitig eine Sprachverbindung für den Fall aufbaut, dass ein Insasse des Unfallautos noch sprechen kann. eCall wird automatisch und manuell auslösbar sein. An einem Knopf im Auto könnten auch Zeugen eines schweren Unfalls den Notruf auslösen.

      Der Minimaldatensatz enthält unter anderem den Unfallzeitpunkt, die genauen Koordinaten des Unfallorts, die Fahrtrichtung (wichtig auf Autobahnen und in Tunneln), Fahrzeug-ID, Service Provider-ID und eCall-Qualifier (automatisch oder manuell ausgelöst). Optional ist die Übermittlung von Daten von Bord-Sicherheitssystemen, wie z. B. der Schwere des Unfallereignisses und der Zahl der Insassen, ob die Sicherheitsgurte angelegt waren, ob das Fahrzeug sich überschlagen hat, möglich.

      Die eCall-Infrastruktur muss ab dem 1. Oktober 2017 bereitstehen. Der neue Service steht allen Bürgern kostenfrei zur Verfügung.
      Zitat Ende.

      LG Peter :)
      Von klein Apo auch :m0023: