Opel Adam S „Winterreifen“

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was ist denn so wichtig an Stahlrädern das diese Frage öfters auftaucht ?
      Haben die irgendeinen Vorteil zu Alus der mir entgangen ist?

      Geld kosten im Endeffekt gute Reifen und RDKS.
      So sehe ich das zumindest.
      LG Thomas

      ""
    • Mmmh,

      Stahlfelgen sind preiswerter (fahre dafür den Testsiegerreifen), man staune -> Stahlfelgen sind leichter als Alu's (weniger ungefederte Massen), im Salz sind mir die schönen Alu's zu schade, im Winter rutscht man halt eher als im Sommer (z.B. an Bordsteinkanten, auch dafür sind mir die schönen Alu's zu schade), beim "S" sind 195-ziger Reifen die schmalsten -> größerer Flächendruck auf Schneebedeckten Straßen -> besserer Grip (nagut, geht auch mit 16 Zoll Alu's) etc.
      Das ist meine Meinung. ;):P8)

      mfg

      comondor

    • Wenn du soweit denkst magst du natürlich recht haben.
      Ich bin da einfacher gestrickt, mache mir nicht soviel Gedanken drum.

      Finde die ALUs schöner, lassen sich auch einfach putzen und über Gewicht und so was denke ich gar nicht nach.
      Haben se Kratzer oder so bleibt das im Winter oder werden danach aufgefrischt.
      Preislich sind auch keine Welten zwischen 25 oder 75 €.
      LG Thomas

    • Mahlzeit,

      MandarinAdam schrieb:

      ..was Du noch vergessen hast ist das schnelle und gute sauber halten wegen der Radkappen....
      Ich bin der Meinung das dieses nicht all zu groß ist was der Unterschied ist zu den Alufelgen, nur Alufelgen sollte man im Winter wenn Salz auf der Straße liegt des öfteren machen als Stahlfelgen wenn man die schön "behalten" möchte.
      Wenn man dieses natürlich nicht macht sehen die irgendwann schlimm aus.
      Es hängt alles ab davon wie man die Pflegt.

      Wenn du Radkappen auf deine Stahlfelgen hast, sollte man die auch erst abmachen damit der Dampfstrahler überall richtig gut dran kommt.

      Für den Winter sind Stahlfelgen natürlich die preiswerteren Variation wie User @comondor bereits geschrieben hat, und viele Autofahrer ist dieses in den Winter auch ein wenig egal.

      Wir lesen uns. :thumbup:

      Gruß Danny :iu555t:
      [IMG:http://www.smilies.4-user.de/ablage/155/353.png]
      :black_re:
      :auto: Adam fahren macht süchtig. Zu Risiken und Nebenwirkungen kontaktieren sie bitte ihren FOH :auto:
    • comondor schrieb:

      OK. Unser "S" hat Stahlfelgen 6,0jx16 Zoll ET 40 110x5 wie in den CoC-Papieren natürlich mit den entsprechenden Reifen. Diese Stahlfelgen sind vom Corsa D bzw. Corsa E. Eine "nackte" Felge kam 25,-€ beim FOH und wurde mit Reifen und Sensoren dort auch montiert.
      Wundert mich ehrlich gesagt etwas.
      Ich habe Tage damit verbracht Stahfelgen zu finden. Für uns ist die Optik im Winter nicht so wichtig. Fuktionalität muss gegeben sein.

      Unterm Strich bin ich weder beim FOH noch bei diversen Reifenhändlern vor Ort noch im Internet fündig geworden. Einstimmige Aussage bzw. wenn man im Internet mit TSN / HSN sucht, Für dieses Modell gibt es nur Alufelgen oder eben keine Treffer bei Stahlfelgen.

      Wie dem auch sei, für uns wurden es dann die standard 16" Alus. Bei der Aktion 4 für 3 war das dann OK.

      VG
      :blitzi_re::auto::ws_dach_sw_li:
      ManU & Micha

      "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen"
      Walter Röhrl

      Neu hier? Dann stell Dich doch kurz HIER vor ;)

    • z.B. eine Schnellsuche

      https://www.ebay.de/itm/1x-Diverse-Hersteller-9543-6x16-ET40-LK5-110-ML-65-Stahlfelgen-16-Zoll/352078939983?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2057872.m2749.l2649

      keine Preisrecherche

      sorry mit den Links muss ich wohl noch üben....

      mfg

      comondor

    • Also ich hab nochmal bei uns am Lager nachgefragt.
      Von offizieller Seite, also von Opel aus, werden nur Alus als Winterkompletträder geliefert. Die günstigen ab ca.900,-.

      Was allerdings nicht heißt dass man keine Stahlfelgen fahren darf. Letztendlich wenn man eine Stahlfelge mit passender Größe und Reifenkombination bekommt, kann man diese auch montieren.

      Das einzige was ich dann noch wieder in Erfahrung bringen würde ist, ob man für Stahlfelgen andere Radschrauben benötigt.

    • Hallo @Hendrik92

      Hendrik92 schrieb:

      Was allerdings nicht heißt dass man keine Stahlfelgen fahren darf. Letztendlich wenn man eine Stahlfelge mit passender Größe und Reifenkombination bekommt, kann man diese auch montieren.
      Besten dank für dein Einsatz und erkundigen was dieses Thema angeht.
      Denke mal das jetzt unsere Behauptung " auf den Adam S darf man nur alu fahren" erledigt hat.

      Da hat User @comondor richtig gehandelt. :thumbup:

      Gruß Danny :iu555t:
      [IMG:http://www.smilies.4-user.de/ablage/155/366.png]
      :black_re:
      :auto: Adam fahren macht süchtig. Zu Risiken und Nebenwirkungen kontaktieren sie bitte ihren FOH :auto:
    • comondor schrieb:

      beim "S" sind 195-ziger Reifen die schmalsten -> größerer Flächendruck auf Schneebedeckten Straßen -> besserer Grip
      Das gilt aber tatsächlich nur für lockeren Neuschnee, dick Schneematsch oder ähnlich Verdrängbares. Kommt immer drauf an wo man so unterwegs ist und wie da geräumt wird. Ich hab's im Winter überwiegend mit überfrierender Nässe und festgefahrenem Schnee/Eis-Mischmasch zu tun. Da gilt viel Fläche (genauer Verzahnungsoberfläche) hilft viel.

      Gruß,
      sascha

    • ...wie immer, kommt drauf an.

      Es gibt wohl Radschrauben mit kegligen und kugeligen Kontaktflächen und unterschiedlichen längen. Ich habe die originalen 18" Typhoon-Felgen für den Sommer. Die Schrauben dieser Felgen haben eine kegelige Kontaktfläche. Die Stahlfelgen sind vom Opel Corsa D und E. "Zufälligerweise" passen die originalen Radschrauben mit Kegelkontaktfläche und Länge auch an die originalen Opel Corsa D und E Felgen.

      mfg

      comondor

    • Ich grad das Thema mal aus
      Diese lustige zwischengrösse von Opel: 225 35 18 als Winterreifen ist ja unverschämt teuer, und es gibt anscheinend nur einen einzigen Winterreifen mit der komischen Dimension

      225 40 18 wiederum als Winterreifen ist um fast 70% günstiger, fährt jemand diese Dimension? Vom durchmesser her grad mal 2cm mehr grob geschätzt. Kann ja nicht sooo gewaltig sein der unterschied beim fahren.
      Ich weiss dass diese nicht in den papieren steht - hat keinerlei Relevaz für mich, bitte keine belehrungen über TÜV und so.

    • Als ich "damals" ... Winter 2016 ... die Felge vom Astra H auf den ADAM gepackt habe ... anfangs ja als Winterreifen, später als Sommerrad ... waren noch die Winterreifen in der Größe 225/40 R 18 drauf.
      Nach der Überprüfung beim TÜV wurde mir mitgeteilt, dass die Abweichung beim Abrollumfang größer ist als die Toleranz von +/- 2% ... was bedeutet, dass eine Tachoangleichung, eine Tachomessung, dann Eintragung etc. erfolgen muss.
      Das einfachste wäre wohl, die gleiche Reifengröße zu montieren wie die original 18"-Sommerreifen ... also 235/35 R 18. ;)

      Habe ich dann auch gemacht, da ich sowieso noch die RDKS-Sensoren montieren wollte ... und die Reifen dann eh runter mussten.
      Zu oft soll man Reifen auch nicht ummontieren ... gerade bei größeren Durchmessern. ;)

      Gruß
      Gerald :GB20T_re:

    • Nur ist diese sonder/zwischengröße fast doppelt so teuer wie mit 40er Querschnitt. Die 35er kosten 175€/Stk. (und es gibt nur einen einzigen) und die mit 40 kommen auf 90-99€/Stk. Wie gesagt, das mit TÜV und co. ist mir egal