Hifi Anlage in Adam inkl. Kofferraumausbau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hifi Anlage in Adam inkl. Kofferraumausbau

      Wir haben gestern das Projekt Anlage inkl. Kofferraumausbau Adam gestartet und werden hier alles so ausführlich wie möglich für die Nachwelt dokumentieren. Warum?? Weils jedem hilft der so etwas evtl. auch noch vor hat.

      Was wird gemacht:

      Austausch aller LS vo und hi
      Verbau Center Speaker
      Ausbau Kofferraum mit Subwoofer, ELKO, AMP für Woofer
      Verbau AMP für LS unter Sitz
      Dämmen der Türen und Seitenwand
      Alle Leitungen zu den LS neu verlegen 2x2,5mm²

      Was wird verbaut:

      Infinity Combo 16er Front System mit Frequenzweichen
      Clarion HX Serie hinten 16er
      Rockford Fosgate HE2 Subwoofer 30er 400W RMS
      Rockford Fosgate Power BD1000 Mono Amp
      Rockford Fosgate Power 550x 4 Kanal
      Rockford Fosgate Prime 13er als Center-Speaker
      Dietz Kabelset 20mm²
      Audio System HLc4+ High Low Adapter
      1 Farad ELKO
      Adapterringe vo und hi
      Adapterstecker für Intelilink
      Kuchengitter 30cm :D

      Der Plan:

      Vorbereiten des Kofferraumausbaus fürs laminieren der Werkzeugmulde bis 08.07.
      Laminieren der Mulde am 08.07.
      Restumfänge vom 15.07.-17.07.


      Was muss beachtete werden:

      Umlegen der Rücksitzbank, dies schwenkt in den Kofferraumbereich hinein, daher muss hier die oberer Blende angepasst werden. Der hinterer Teil muss sich wegklappen lassen oder man lässt eine Lücke (letzteres scheidet aus weils kacke aussieht)


      Höhe des Ausbaues so niedrig wie möglich um doch noch einkaufen gehen zu können

      Auf gehts:


      Material ist bereits eingetroffen, jetzt geht's an die Säge arbeiten und Anpassungen vom MDF im Kofferraum.

      IMG_6390.JPG
      Material in Rohzustand aber schon so weit wie möglich auf Maß geschnitten. MDF 10-12mm
      IMG_6391.JPG
      Bodenplatte angepasst auf die Rundungen

      IMG_6392.JPG
      Maß nehmen auf der Rückseite für den Ausschnitt der Werkzeugmulde mit etwas Luft rundum

      IMG_6393.JPG
      Bodenplatte fertig fürs laminieren


      Fortsetzung folgt......

      ""
    • Hallo. Tolle Sache mit dem Anlageneinbau. Da werden alte Erinnerungen wach. Interessante Komponenten. :123vvv: Da hast Du noch einiges vor. Ich wünsche Dir viel Spass beim Einbau und nathürlich beim Musik höhren :sing:

      BigDaddy in the Little Adam. Darauf eine :boss: . ;)

    • Danke Bigdaddy. Mein Mädel fiebert dem Termin schon entgegen. Vom Aufwand her geht's und das We wird sicher reichen. Hatte das ganze vor nem knappen Jahr an meinem Golf auch gemacht. Hat 2,5 Tage gedauert. Auf die Akustik bin ich auch gespannt, zumal ich evtl. noch nen 3sixty Soundprozessor einbauen werde :D

    • Und weiter gings die letzten Tage.

      Das Gehäuse wurde angepasst an die Rundung und für ne erste Anprobe verschraubt. Danach wurde die genaue Lage der Komponenten bestimmt. Jetzt heißt es den Ausschnitt für den Woofer machen, die Rundung am Gehäuse und die Mulde laminieren und dann Werden die Komponenten (ELKO und AMP) positioniert. Für den Elko muss ich den Deckel der Kiste auch ausschneiden und laminieren, das der Elko bündig mit der Blende abschließen soll.

      IMG_6437.JPG
      Verschraubte Kiste mit Komponentenlage
      IMG_6438.JPG
      Ansicht von vorn. Das reche runde Eck muss laminiert oder verspachtelt werden.

    • Schon gestern habe ich laminieren können und weitere Schritte am Kofferraumausbau waren auch noch drin.
      IMG_6441.JPG
      Kofferraum mit Folie ausgelegt und die zu laminierende Mulde mit Klebeband ausgekleidet. Als Trennmittel und zusätzlichen Schutz gegen auslaufen. Die Gewindestange darf nicht vergessen werden ;)

      IMG_6443.JPG
      Die erste Lage ist Formvlies und wurde am Rand vom MDF angetackert. Die Falten bekommt man überwiegend wieder raus. Stören aber auch nicht wirklich

      IMG_6444.JPG
      Hier ist die Mulde fertig laminiert mit Polyesterharz 1 Lage Formvlies und 2 Lagen Glasfasermatten. Die Überstände am Rand werden später abgeschliffen.

      IMG_6447.JPG
      So siehts von unten aus. Beim Einbau kommt noch etwas Dämmung zw. Mulde und Laminat wegen Klappern ;)

      IMG_6452.JPG
      Die Überstände sind abgeschliffen und die Ränder sind verschraubt und verklebt. (jede Schraube vor bohren und mit dem Senker genug platz für den Schraubenkopf schaffen. Beim Schleifen unbedingt Brille und Atemschutz tragen. Der Glasfaserstaub ist nicht ganz so gesund. Ich trage dabei immer lange Kleidung!

      IMG_6453.JPG
      IMG_6451.JPG
      In der Rundung habe ich ein zw. Brett eingesetzt und dies verspachtelt. Der Aufwand dies zu laminierne war mir einfach zu hoch :)

      IMG_6448.JPG
      Deckel drauf zur Anprobe. Sitzt super. Der Elko wurde um 2,5cm im Deckel versenkt. Das bedeutet man muss mal wieder laminieren. Das der Woofer schief sitzt ist gewollt, da ich den nur ein mal richtig verschrauben möchte. Mehrfach benutze Löcher im MDF halten recht wenig aus. Abstand der Blende zum Gehüse wird 4cm betragen. Wooferaufbauhöhe 2cm + Ausschwinghöhe 1,3cm Reserve 0,7cm wegen Abdeckgitter.

      IMG_6454.JPG

      Also Elko ins Loch rein, Folie drum rum Klebeband und dann Formvlies 2lagig drüber getackert. Dazu 2 Lagen Glasfasermatten. Das Ganze muss dann zum Rand hin verschliffen werden, damit der Deckel wieder passt.
      IMG_6455.JPG
      So siehts dann von der anderen Seite aus

      Next Steps: Deckel fertig stellen und Kiste vollständig verschrauben. Vorher alle Ecken und Verbindungen von innen mit Silikon abdichte.
      Blende des Ausbaues muss noch angepasst werden, da muss dann alles ganz genau passen :wacko: der Elko bekommt ja seinen Halt nur von Deckel und Kiste und der Woofer muss genau zur Aussparung passen.
      Muss alles bis zum nächsten WE fertig sein, damit es dann an die Verkabelung gehen kann.

    • Einige Schleifstaub Kilo später ist der Ausbau zu 90% fertig. Nur noch feine Anpassungen sind notwendig und beziehen. Dem We mit der Verkabelung steht nichts im Wege.
      IMG_6459.JPG
      Die Blende mit den gespachtelten Stellen die speziell angepasst werden müssen vor dem Schleifen.

      IMG_6460_1.jpg
      Der Unterbau der Blende fest auf der Kiste und Woofer mit neuer Abdeckung. Das Kuchengitter kommt nicht zum Einsatz ;)
      IMG_6464_1.jpg
      Alle Komponenten im Kofferraum. Man kann schon erahnen wie es wird. Die hinterer flexible Leiste wegen dem Umklappen fehlt aber noch.

      Der Ausschnitt vom Elko ist komplett mit dem Dremel geschliffen

    • So das We ist rum und wir sind wie geplant fertig geworden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Der Klang ist sehr sehr gut. Es klappert und vibriert nichts und die Räumlichkeit des Klangbildes ist besser als im Vorgänger. CenterSpeaker ist momentan noch keiner im Einsatz.
      Was mich am meisten Beeindruckt hat, war die Qualität mit der der Adam zusammengebaut ist. Das hätte ich so nicht erwartet.

      In den nächsten Tagen folgen weitere Anleitungen bzgl. Ausbau diverser Teile und der Erfahrungen die ich damit gemacht habe.

      IMG_6487.JPG
      Eine der Türen fertig gedämmt. Die hinteren Seitenteile wurden ebenfalls gedämmt.
      IMG_6485.JPG
      Dämmung innen und außen, ganz wichtig!
      IMG_6490.JPG
      Leitungsverlegung im Wasserkasten war kein Problem. Wischergestänge musste aber raus. Durchbruch war kein Problem.
      IMG_6554.JPG
      Verlegung außen.
      IMG_6512.JPG
      Wichtig das Massekabel muss ebenfalls verstärkt werden und durch den Regler der Lima gelegt werden!!
      IMG_6510.JPG
      Frequenzweiche rechts wurde verklebt hinter dem Handschuhfach
      IMG_6518.JPG
      Links der Platz unter dem Teppich wo man den Fuß abstellt
      IMG_6520.JPG
      so siehts dann aus wenn der Teppich nicht drüber ist.

      IMG_6502.JPG
      Stecker an der Tür bearbeitet um das Kabel für die Lautsprecher durchzuführen. Muss am ende abgedichtet werden. anders geht's aber nicht. Platz war da aber.


      im zweiten Post geht's weiter.

    • IMG_6540.JPG
      Lage des 4 Kanal unter den Sitz
      IMG_6541.JPG
      So siehts aus wenn der Sitz vorn ist.
      IMG_6562.JPG
      Die bezogenen Blende von hinten mit kleinen Brettchen damit das Flexible hintere Stück nicht nach unten weg klappt.
      IMG_6564.JPGIMG_6565.JPGIMG_6566.JPGIMG_6569.JPGIMG_6568.JPGIMG_6567.JPG
      UNs so siehts jetzt fertig aus. Ich finde es echt gelungen.

      Es gibt noch weitere Detailbilder die demnächst in einen Ordner wandern bzw. in die Beiträge der Anleitungen oder einfach danach fragen.

      EDIT:

      Noch ein paar ergänzende Infos zum Einbau und zu den Teilen.

      - Unser Intelilink hatte kein Quadlock wie man so des Öfteren lesen konnte. Es waren zwei einzelne Stecker--> dadurch mussten wir am Kabelbaum löten
      - Die Adapterringe der Lautsprecher von vorn passen auch hinten
      - Kabelverlegung am Mittetunnel entlang unterm Teppich nach hinten ist gar kein Problem, auch bei 20mm² --> getrennte Verlegung Strom und Signal möglich
      -Die Frequenzweiche links vorn kann nicht an dem Steuergerät nahe der A-Säule verbaut werde, es entstehen Störfrequenzen bei eingeschaltetem Licht vorn links
      - In den Kabelkanälen ist noch genug Platz um die Lautsprecher Kabel zu verlegen
      - Bei Einparkhilfe müssen Lautsprecher hinten verbaut bleiben egal ob am Radio oder am Verstärker. Letzteres ist besser wegen den Lautstärkeunterschieden
      - wenn man einen High-Low Adapter Verwendet der das Remote erzeugt und man nimmt 12V vom Radio direkt ab, dann schalten sich die Verstärker bei jedem öffnen und Schließen der Türen bzw. der ZV ein. --> etwas doof, 12v von der 12V Dose sind etwas besser, da schaltet sich das beim öffnen und schleißen der ZV nicht ein. Eine echte Klemme 15 wäre besser, aber nicht direkt als Remote verwenden sondern immer über den High Low Adapter laufen lassen
      - Hinter und über dem Intelilink hats genug platz für Digital Prozessoren und oder High Low Adapter, ansonsten Mitteltunnel unten Richtung Stirnwand.
      - Die Frequenzabtrennung ab 40Hz abwärts ist leider auch mit einer Anlage nicht zu unterbinden. Es gibt genügend Lieder wo man, wenn man den Vergleich mit weiteren Anlagen hat wie wir, den Unterschied deutlich hört. Einen 38 Einbauen lohnt daher kein bisschen, da dessen Vorteile ja in den Tiefen Frequenzen liegen du die sind faktisch nicht vorhanden. Sobald da mal ne Lösung bzgl. anderer Codierung vorhanden ist (Codierung auf Soundsystem Infinity) wäre das ne tolle Sachen


      Witziger Fakt:

      - Das Blinker Geräusch kommt aus dem linken Hochtöner, Dies ist nach dem Einbau der Anlage nun etwas lauter und klarer :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Emporeo () aus folgendem Grund: Ergänzende Informationen

    • Da bleiben mir erst mal nur 2 Dinge, die ich sagen möchte:
      Danke für die Detaillierte und bebilderte Doku und Respekt vor Deiner Arbeit.
      Optisch hat sich der Aufwand jedenfalls gelohnt. Wie es dann im Zusammenspiel klingt lässt sich ja schlecht in Bilder fassen ;)

      VG
      :blitzi_re::auto::ws_dach_sw_li:
      ManU & Micha

      "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen"
      Walter Röhrl

      Neu hier? Dann stell Dich doch kurz HIER vor ;)

    • Hi @Emporeo,

      Besten dank für deine Berichten und Bilder.
      Super gemacht.
      Ich wünsche dir viel Spaß und hörvergnügen mit deine neue Anlage. :thumbup:
      Sieht stark aus in dein Kofferraum.
      Da macht man gerne mal den Kofferraum einmal mehr auf.

      Gruß Danny :iu555t:
      [IMG:http://www.smilies.4-user.de/ablage/154/276.png]

      :auto: Adam fahren macht süchtig. Zu Risiken und Nebenwirkungen kontaktieren sie bitte ihren FOH :auto:
    • Hi, finde deinen Einbau auch sehr gelungen! Das Problem mit den „lauten, klaren“ piepstönen habe ich auch, da schnallst du dich freiwillig an, sonst blutet einem das Ohr X/ . Dafür gibt es auch keine richtige Lösung, solange man das Intellilink als Musikquelle nutzt.
      Als Subwoofer nutze ich zwei 10 Zöller, die natürlich nicht ganz so tief spielen wie ein 12 Zoll Woofer aber den Frequnzgang unterhalb von 40 Hz konnte ich mit Hilfe eines Soundprozessors (helix dsp) anpassen, er ist nicht abgeschnitten, sondern wird nach unten immer leiser. Das hat der Einsteller übrigens mit Mikrofon gemessen, ist keine Mutmaßung.

      beste grüße
      Bender