Klimaanlage defekt /Kurioses Verhalten der Werkstatt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Klimaanlage defekt /Kurioses Verhalten der Werkstatt

      Hallo zusammen,

      mein Opel Adam ist nun knapp 3 Jahre alt und vor ein paar Tagen kam aus meiner Klimaanlage nur noch warme Luft raus. Daraufhin bin ich zur Opel-Vertragswerkstatt gefahren, bei der ich das Auto auch gekauft habe. Dort wurde festgestellt, dass der Klimakompressor defekt ist und ausgetauscht werden muss. Dieses sollte mich inkl. Einbau knapp 2.000 Euro kosten. Nachdem ich dies nicht akzeptierte habe, wurde bei Opel ein Kulanz-Antrag gestellt, der nach langem hin und her zu 100% bewilligt wurde.

      Am Freitag wurde der neue Klimakompressor dann eingebaut und beim Abholen meines Adams wurde mir dann mitgeteilt, dass die Klimaanlage trotzdem nicht funktioniert, da eine Leitung in der Klimaanlage auch defekt wäre. Dies hätte vorher jedoch nicht festgestellt werden können. Nun wurde erneut ein Kulanz-Antrag bei Opel gestellt, der aber abgelehnt wurde, sodass ich jetzt knapp 300 Euro inkl. Einbau für die Leitung bezahlen soll.

      Mir kommt dies alles sehr merkwürdig vor und ich glaube, dass eventuell der Klimakompressor garnicht kaputt war, sondern die Leitung einfach nicht geprüft wurde. Hatte jemand schon einen ähnlichen Fall oder kann mir technisch sagen, ob es wahrscheinlich ist, dass Klimakompressor und so eine teure Leitung zeitgleich kaputt gehen?

      Vielen Dank für die Hilfe.

      ""

      Opel Adam Slam / 87 PS / IntelliLink / 17" Hurricane / Sitz- und Lenkradheizung / Teilledersitze / Midnight Black & Creme White

    • So weit ich weiß, haben alle Kompressoren der neueren Autos mit Klima einen Schutz gegen Trocken laufen. Das heißt, sollte das Kühlmittel leer sein, dann springt der Kompressor nicht an, und kann auch dadurch nicht kaputt gehen.

      Als Diagnose in deinem Fall, hätte man erstmal die Anlage an das Wartungsgerät hängen sollen, dann neu befüllen und schauen. In diesem Zuge wird auch gleich die Dichtheit der Anlage geprüft durch den Vakuum-Test. Wird hier das Vakuum nicht für 5 Minuten gehalten, ist die Anlage undicht...

      Wäre hier alles ok gewesen, dann hätte man sich mal um den Kompressor kümmern können...

      Ich gebe zu, es ist hier viel hätte und wäre, aber im Nachhinein kann man da leider nicht mehr viel machen.

    • Ich kenne es auch so das wenn ich mal bei meinen Fahrzeugen Probleme mit der Klimaanlage hatte die Wagen immer erst an das Wartungsgerät gehängt wurden.
      Um halt die Dichtheit und auf fehlendes Kühlmittel zu prüfen.
      Dabei wurde dann auch so eine Spezialflüssigkeit mit eingefüllt die unter UV Licht leuchtet
      und mit einer UV Lampe wurden die Leitungen nach Undichtigkeiten abgesucht.

      Ich kann dein Misstrauen in diesem Fall schon verstehen,
      es gibt viele Möglichkeiten die man sich ausmalen kann wie es zu diesem Ergebniss gekommen ist.

      Es könnte natürlich sein das beide Dinge gleichzeitig kaputt gegangen sind und die Leitung übersehen oder nicht geprüft wurde weil der Schaden am Kompressor von aussen Sichtbar oder Hörbar war.
      Es könnte auch sein das der Kompressor garnicht defekt war, dann folgt automatisch die Frage warum sagt der FOH das dann aber?
      Hat er sich einfach geirrt?
      Wollte er Geld machen?
      Hätten sie die defekte Leitung gleich gefunden und ein eventuell bei Opel gestellter Kulanzantrag wäre auch abgelehnt worden müsstest Du die 300€ auch zahlen.
      Schon aus diesem Grund würde ich mich da nicht so lange drüber Ärgern oder Überlegen was da wohl Falsch gelaufen ist.
      Sonst bleibt ja bald nur der Gang zum Anwalt und um da überhaupt was Beweisen zu können müsstest du auch den ausgebauten Kompressor haben, der müsste dann erstmal Überprüft werden ob er defekt ist und so weiter..., da wär mir der Stress und Aufwand zu groß.
      Ich würde die 300€ bezahlen und gut ist.

      LG Peter :)

      LG Peter :)
      Von klein Apo auch :m0023:

    • Wie schon von meinen Vorrednern geschrieben, ist immer erst die Anlage selbst zu prüfen, dann die Mechanik. Fehlt flüssigkeit etc.
      Die Fausrrgel sagt, Klimanalagenwartung alle 2 Jahre.
      Maniac hat es schon richtig getroffen. Generell springt der Kompressor nicht mehr an, sollte es an klimaflüssigkeit mangeln.
      Dann ist halt zu prüfen, warum die Flüssigkeit fehlt.
      Die Geschichte ist unglücklich gelaufen, aber ob die Leitung mit in die Kulanz geflossen wäre ist pure spekulation.
      300 € sind viel Geld, dennoch im Vergleich zu dem getauschten Kompressor das kleinere übel.
      Ich würde die 300 € auch bezahlen. Zwar Zähneknirschend aber hautpsache die Klima funktioniert danach wieder dauerhaft.

      VG
      :blitzi_re::auto::ws_dach_sw_li:
      ManU & Micha

      "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen"
      Walter Röhrl

      Neu hier? Dann stell Dich doch kurz HIER vor ;)

    • Bei meinem Dad wurde der Klimakompressor und die Klimatronik getauscht alles in allem ca 3500€. Kaputt war dann im endefekt nur ein Stellmotor der Lüfterverteilung. Der Händler hatte schon die nicht defekten ausgebauten Teile entsorgt und konnte somit den Urzustand nicht mehr herstellen. Sein Pech, hatte uns 250 € gekostet und er ist auf dem Rest sitzengeblieben.

      Notfals wären wir da auch vor Gericht gegangen, aber der Händler hatte nach langem diskutieren ein einsehen.

    • Heute bekam unser Adam den neuen Klimakompressor. Bei der Inspektion vor 3 Wochen wurde ja festgestellt, dass dieser eine Undichtigkeit aufweist (bei km-Laufleistung 22.750 km). Der Service-Mitarbeiter berichtete von einer mitlerweile 100%igen Kulanz von Seiten von Opel in solchen Fällen, also entschlossen wir uns zu diesem Schritt.

      Der Kompressor ist nun drin, auf den ersten Blick und nach den ersten 30km mit laufender Klimaanlage scheint dat Dingen auch dicht zu sein. Es wird auch recht zügig recht kühl im Auto. Das übliche Klacken beim Einkuppeln des Magnetschalters ist zwar noch leicht spürbar, aber nun wesentlich leiser. Auch das leicht zischelnde Geräusch hinter dem Armaturenbrett ist jetzt weg. Wollen wir hoffen, dass es so bleibt.

      Die Fotos zeigen den neuen Kompressor mit der noch schön sauberen Umlenkrolle samt Magnetschalter.


      [IMG:https://abload.de/img/20170717_162558ovo5x.jpg]

      [IMG:https://abload.de/img/20170717_162632bkpow.jpg]

      ADAM "Glam" 1.2 | Midnight Black | Dachpaket u. Grillspange Chocolate Brown | 17" Roulette | Sportfahrwerk | Parkpilot | OPC Dachkantenspoiler | OPC Blinker
      Bestellt: 11.04.2014 | unverb.Liefertermin: 23. KW | Abholung: 18.06.2014



      +++ :lehrer: Widerstand gegen dieses Posting ist zwecklos! :lehrer:+++
    • Röhrchen schrieb:

      Heute bekam unser Adam den neuen Klimakompressor. Bei der Inspektion vor 3 Wochen wurde ja festgestellt, dass dieser eine Undichtigkeit aufweist (bei km-Laufleistung 22.750 km). Der Service-Mitarbeiter berichtete von einer mitlerweile 100%igen Kulanz von Seiten von Opel in solchen Fällen, also entschlossen wir uns zu diesem Schritt.
      Hallo,
      da meine Kühlung leider auch nicht funktioniert, habe ich nun einen Termin zur Kontrolle beim FOH gemacht. Es wird zunächst die Standard Klimawartung durchgeführt, wobei das Kältemittel mit Kontrastmittel eingefüllt wird. und dann wird man weiter sehen ob es "nur" am leeren Kühlmittelstand liegt / lag oder doch ein weiterer Defekt vorliegt. Der Mitarbeiter meinte, aufgrund des Alters von 2014 kann es schon vorkommen, das sich das Kühlmittel verflüchtigt mit der Zeit. Hoffe das es das auch ist. Kosten ca. 60 EUR.

      Jetzt die Frage in die Runde. Oben wurde angedeutet, das Opel auf die Klimakompressoren etc. 100% Kulanz gibt. Woher kommt diese Info? Ist dies überhaupt so Richtig? Ich habe natürlich danach gefragt beim FOH. Der hat sofort eine Liste gezückt und meinte das es dazu nichts von Opel gäbe und diese Klimaprobleme in der Masse ihm nicht bekannt seien.
      Wenn das oben gesagte so wahr ist, ohne irgendwas unterstellen zu wollen, muß es doch dazu ein Schriftstück oder sonst was geben, was man ggf. vorlegen kann. Den Kompressor mal eben für 1500 - 2000 EUR aus der Tasche zu zahlen, ist undenkbar.

      Weiß jemand genaueres dazu?
    • Hallo @Adam ES,

      ich selber bin zum Glück noch nicht davon betroffen (toi toi), aber mann liest immer mehr von defekten Kompressor von der Klima.
      Ich denke mal das sich User @MandarinAdam sich hierzu wohl auch melden wird nachher, da er ja Erfahrung hat diesbezüglich.
      So wie ich bis jetzt "mitverfolgt" habe wird dieses auch als Kulanz ausgelegt beim FOH.
      Aber wie lange bzw wie alt ein Adam dafür sein darf kann ich dir leider auch nicht sagen.

      Das dein FOH von diesen Problem nicht weißt finde ich irgendwie komisch.... :gruebel:
      Warten wir mal was anderen Usern dazu mit zu teilen können.

      Gruß Danny :iu555t:
      [IMG:http://www.smilies.4-user.de/ablage/157/130.png]
      :black_re:

      :auto: Adam fahren macht süchtig. Zu Risiken und Nebenwirkungen kontaktieren sie bitte ihren FOH :auto:
    • Hallo
      Erstens kostet der Kompressor nicht 1500€-2000€ sondern 850-950€ incl.Einbau...

      Zweitens hat niemand behauptet dass Opel 100% Kulanz bis ans Lebensende gibt..warum sollten sie auch ? :gruebel:

      Der Kompressor wird solange das Auto Werksgarantie hat und Scheckheftgepflegt ist ( Natürlich beim Vertragshändler am besten :D ) beim Defekt kostenlos ausgetauscht....

      Wenn die Werksgarantie rum ist und keine Opel Folgegarantie abgeschlossen ist sondern nur eine normale Gebrauchtwagengarantie vom Opel-Händler heisst es laut meiner Auskunft dass der Händler sehr kulant mit dem Fall umgehen wird und alles in diesem Rahmen mit der Garantie abrechnet entweder komplett oder man muss halt einen Teilbetrag übernehmen je nach Bedingungen die ja bei jeder Car-Garantie anders sein können....

      Besteht überhaupt keine Garantie mehr und der Adam ist sagen wir mal 4 Jahre oder älter kommt es halt auf den entsprechenden Vertragshändler an wobei da halt wieder das Scheckheft zählt und wo die Inspektionen gemacht wurden....
      Sollte es einer der ersten Adams sein muss man sich halt auch irgendwann mal eingestehen dass das auch ein Verschleissteil wie der Turbolader ist das halt mal kaputt gehen kann...

      Ja ich weiss auch dass das nicht sein sollte weil ich in meinem Cabrio auch den ersten Kompressor hatte und der nach 18Jahren immer noch einwandfrei funktioniert hat aber die Zeiten sind halt vorbei......

      Darum sage ich immer gut überlegen wo lasse ich die Inspektionen machen und ist es mir das wert oder spiele ich Risiko und muss halt im Fall der Fälle zahlen...
      Nur sparen und zu den 3 Buchstaben fahren zur Inspektion und dann nachher bei Opel auf der Matte stehen finde ich nicht in Ordnung aber das ist ja Ansichtssache........

      Für mich gibts jedenfalls keinen Grund meine Inspektion auch in Zukunft NICHT bei meinem Vertragshändler zu machen da die Preise und vor allem der Service dort allererste Sahne sind....

      Lieber 30€ mehr und einen Ansprechpartner im Schadensfall der dann versucht was zu regeln als bei den 3 Buchstaben oder anderswo im Regen zu stehen....

      Wenn der Adam mal noch älter wird 6Jahre +X ist das eine persönliche Rechnung und Ansicht was man dann macht....

      Gruss :orange_re:

      :orange_re::orange_li::orange_re:
    • @MandarinAdam

      Erstmal schön ausführliche Darstellung deinerseits. Ich denke mal, das du auf meinen Beitrag dich bezogen hast und nicht auf den vom Kollegen oben von vor einem Jahr.

      Wenn dies so ist, muß ich dazu auch Stellung nehmen.
      1. Wenn man hier im Forum liest und auch in diesem Thread von nicht nur einem Anderen, sind die ca. 1500 bis 2000 Eur nicht aus der Luft gegriffen für den Tauch des Kompressors. Dabei spielt es erst mal keine Rolle ob Garantie, Kulanz oder gar nichts. Das sind erstmal die Kosten, wie sie auch mir vom FOH angedeutet wurden, wenns denn der Kompressor ist.
      Schön für dich, wenn du es für ca. 900 Eur bekommen hast incl. Einbau. Nur frag ich mich...Baut der FOH das dann umsonst ein? Das Teil kostet im Netz schon ab 900 EUR und das mit Rabatt. Die Preise liegen für das Neuteil bei 900 bis 1300 EUR, je nach Anbieter. Und da hat noch niemand auch nur ein Schräubchen gedreht. Ich gehe davon aus, das das Teil beim FOH nicht darunter verkauft wird.

      2. Ich habe nicht behauptet das es eine "lebenslange" Kulanz gibt. Oder beziehst du diese Aussage auf den Kollegen @Röhrchen ?
      Ich wiederum hatte nur die Frage gestellt, ob jemand dazu vielleicht etwas weiß. Also ob dies stimmen könnte, weil es, wie hier mehrfach kundgetan, doch öfters vorkommen soll das der Kompressor defekt sei. Also keine Aussage von mir.
      Ich denke da eher an einen "Material- oder Bauteilfehler" dann, wenn ich sowas höre. Denn wenn etwas reihenweise bei verschiedenen Kunden kaputt geht ist das ja nicht unter normaler Verschleiß zu verbuchen. Aber vielleicht ist es ja im ganzen gar nicht so und für Opel eher ganz normal und nicht erwähnenswert.

      Ich hoffe du verstehst das nicht falsch. Das soll kein Vorwurf gegen dich sein. Nur eben ein lebhafte Diskussion. :444iut:
      Auch ich bin ganz bei dir, eher zum FOH zu gehen als in einer "Wald und Wiesen" Werkstatt. Obwohl das kein Qualitätskriterium ist.
      Und während der Garantiezeit ist es doch eigentlich selbstverständlich bei Problemen oder den Inspektionen zum FOH zu gehen als ersten Ansprechpartner.

      Aber auch wenn man nach der Garantie weiter beim FOH Inspektionen machen läßt, was nicht verkehrt sein soll, muß man, wenn etwas weiteres kaputt sein sollte, genauso zahlen. Da sagt der FOH bestimmt nicht, weil du so lieb bist und immer bei mir die Inspektionen gemacht hast, bau ich dir das Umsonst ein.
      Und da wäre es nicht objektiv zu sagen, ich habe aber einen guten Draht zu meinem FOH oder der ist mein bester Freund.
      Er ist nur solange der beste Freund wie er dran verdienen kann und es ihm nichts weiter kostet und drauf zahlt. Das gilt übrigens für jede Werkstatt oder der etwas Verkaufen will.
      Na ja...es kann sein, das die Damenwelt da gewisse Vorteil hat. :w0008: Liegt in der Sache der Natur.
    • @Adam ES

      Hallo :thumbsup:
      Alles gut....
      Ich hab den Preis von meinem Opel-Händler genannt bekommen weil der im Computer nachgesehen hat und es mir so weiter gegeben hat....
      Ich hab nur Interessehalber gefragt mein Kompressor wurde komplett übernommen da Werksgarantie....
      Ebenso der meiner Frau und die Klimaleitung da auch Werksgarantie... :thumbup:
      Der Klimakompressor ist definitiv ein Schwachpunkt beim Adam das kann nun wirklich keiner abstreiten zumal mein Händler immer einen an Lager hat damit er ihn direkt verbauen kann und der Kunde nicht unnötig warten muss....
      Es gibt wohl mittlerweile auch verbesserte Versionen des Kompressors speziell der Dichtung weil das eigentlich der Schwachpunkt ist...
      Heute baut halt niemand mehr das Teil auseinander und dichtet neu ab weil nie gesagt ist ob das dann dauerhaft hält oder nicht...folglich wird immer Neu verbaut....
      Das mit dem Verschleiss hast Du wohl etwas falsch verstanden oder ich habs doof geschrieben kann auch sein :D:lol:
      Ich hab das so gemeint dass in den ersten 3 oder 4 Jahren das auf keinen Fall Verschleiss ist sondern ein Konstruktionsfehler oder falsche Behandlung und wenns dann mal über 6 Jahre Fahrzeugalter geht dann kann natürlich so ein Bauteil mal die Flügel strecken wie eben zb ein Turbolader auch...
      Das Problem der Klima ist eigentlich dass viele Leute ( incl.Ich nur jetzt nicht mehr :lol: )die Anlage selten bis nie nutzen und dann im Sommer volle Pulle was geht oder nur bei Regen wenn die Scheiben anlaufen sollten das ist halt nicht so gut....
      Auch da hab ich mich genau erkundigt und kann ja eben dieses nur weiter geben, obs jetzt richtig ist oder falsch...
      Der Rat meines Händlers war die Klima einfach öfter mal mitlaufen lassen dass da alles in Bewegung bleibt was mir auch einleuchtet....

      Ich hoffe jetzt ist alles geklärt wenn nicht einfach nachfragen kein Problem.. :m0004:
      In diesem Sinne nix für ungut und Gruss

      :orange_re::m0023:
      :orange_re::orange_li::orange_re:
    • Neu

      Ich hätte eine Frage zu dieser 100%-Kulanz bei defekten Klimakompressoren. An unserem Rocks wurde der Kompressor vor ein paar Tagen vom FOH getauscht, da er undicht war. Als ich das Fahrzeug abholte, wurden ca. 60 € für das Kühlmittel verlangt. Vorher hatte man mir das nicht gesagt.

      An sich ja nicht viel, wenn man die Kosten sieht, die man selbst hätte bezahlen müssen für den Austausch des Kompressors. War das korrekt vom FOH? Ersetzt Opel die Kosten für das Kältemittel den Händlern tatsächlich nicht?

    • Neu

      Das kann ich leider nicht beantworten aber wenn der Kompressor auf Kulanz wegen Defekt getauscht wird gehört das Kältemittel ja dazu um die Funktion der Klimaanlage zu gewährleisten da das Mittel ja durch die Undichtigkeit verschwunden ist......
      Die Sachlage ist also ziemlich klar und eindeutig....

      Gruss :orange_re:

      :orange_re::orange_li::orange_re: