Gute Gefühle

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Apophis schrieb:

      JinJan schrieb:

      Und nach ein paar Mal beobachten, was komische Leute mit den waschbox-Bürsten anstellen... :m0033:
      Ich hab auch schon die schlimmsten Sachen gesehen. :m0024:Zu 95% wasche ich eh nur an meiner "Haus" SB-Box und da kann ich zum Glück meine Eimer und Hilfsmittel benutzen. :)
      Dort habe ich auch schon gesehen wie Leute die Bürste kurz auf den Boden stellen, sich drauf abstützen. :spinn:
      Schön in den Sand und Dreck der da so liegt vom Vorwäscher :rolleyes:
      Nur um ein paar Sekunden nach Luft zu schnappen, waschen ist ja anstrengend. :lol:
      Schwupps gehts nach dem Päuschen wieder mit der Bürste auf den Lack. :m0033:

      Oder cool war auch die "Dame" die zwar an ihren eigenen Waschlappen, besser Waschlumpen :m0038: , gedacht hat,
      aber keinen eigenen Eimer hatte, sondern den in der Seitenwand der SB-Box eingelassen Aufnahmebehälter für die Bürste benutzt hat.... :m0037:
      also das Dreckwasser was da so seit Ewigkeiten drin rumsteht. <X:12fgb3: :spinn@Petewr:
      @Peter ... AUFHÖREN !!! Aaargh :m0033:
      Das tut ja schon RICHTIG WEH, wenn man sowas nur liest ... !!!!!!!!!!!!! :m0033:

      Dann doch lieber so "positiv verrückt", wie so manche in diesem Forum. :lol:

      LG
      Gerald :GB20T_re:
      ""
    • Gestern war es mal Zeit für gründlich Gute Gefühle :w0002:
      Was macht Frau wenn Sie abends genervt aus dem Büro kommt? Sie fährt Ihren Kleinen auf den Hof und unterzieht ihn einer gründlichen Wäsche und anschließend noch ein wenig sonaxen :w0011: Polish und Wax und jetzt strahlt der Kleine und ich mit :w0036: Da es nach dem Programm noch nicht dunkel war noch ausgesaugt, Scheiben geputzt und Gummimatten gegen Veloursmatten getauscht :w0036:
      Nach der nächsten Wäsche kommt dann das Potect and Shine zum Einsatz da hatte ich gestern keine Kraft mehr zu, leider.
      Herrlich wie mein Kleiner glänzt und strahlt und nach dieser Aktion ging es mir deutlich besser :w0016: so ein sauberes glänzendes Auto entschädigt für alles :w0040:
      Liebe Grüße
      Micky
      :micky_re::micky_li:

    • Neu

      Habt Ihr schon mal von einem Radierhandschuh gehört?
      Habe heute eine Werbung bei FB angezeigt bekommen (warum wohl? :D )
      Ich grüble, ich glaube, den hole ich mir.
      Link: kaiwinter.de/shop/

      Auszug:
      Knet-Handschuh Radier-Handschuh-Tool

      Mit diesem Radier-Handschuh können Sie (mit der Polymer-Oberfläche) Umwelt-, Metall-, und Teer-Ablagerungen am Lack und Glas entfernen.
      Nach dem Waschen mit dem Handschuh und dem Detailer alle Oberflächen radieren, bis das raue Geräuch aufhört.
      Abtrocknen fertig.

      • Das Ergebnis ist eine versiegelte extrem glatte und hochglänzende Oberfläche.
      • Dieser Handschuh hält ca. 25 Autos.
      • kosten pro Auto ca. 1,76 EURO
      • Autoaufbereitung im handumdrehen selbst gemacht, ohne Poliermaschine

      Liebe Grüße von Bilanja und :bilanja_li:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bilanja ()

    • Neu

      Abkneten kenne ich eher als Vorarbeit des polierens.
      Vor allem, da hier bei Restpartikeln auf dem Lack eine Kratzerbildung nicht ausgeschlossen werden kann.
      Beim Handschuh denke ich umso mehr, da man den Schmutz nicht wegfalten kann..

    • Neu

      Hallo,

      QTip schrieb:

      Ist das gleiche wie Reinigungsknete, nur eben als Handschuh. Wichtig ist, daß die Fläche bei der Verwendung mit einem Gleitmittel immer feucht gehalten wird, sonst gibt es Hologramme.
      Sehe ich auch so, nur eben das es hier großflächiger ist.
      Und wird dar durch wohl auch ein wenig schneller gehen

      Trotzdem denke ich das das kneten besser ist , nur schon wegen das falten der knete mit den dreck und da es ein kleinere Fläche ist und somit auch "intensiver" beobachtet wird.

      Gruß Danny :m0023:
      151.png
      :black_re:
      :auto: Adam fahren macht süchtig. Zu Risiken und Nebenwirkungen kontaktieren sie bitte ihren FOH :auto:
    • Neu

      alter Mann schrieb:

      Hallo,

      QTip schrieb:

      Ist das gleiche wie Reinigungsknete, nur eben als Handschuh. Wichtig ist, daß die Fläche bei der Verwendung mit einem Gleitmittel immer feucht gehalten wird, sonst gibt es Hologramme.
      Sehe ich auch so, nur eben das es hier großflächiger ist.Und wird dar durch wohl auch ein wenig schneller gehen

      Trotzdem denke ich das das kneten besser ist , nur schon wegen das falten der knete mit den dreck und da es ein kleinere Fläche ist und somit auch "intensiver" beobachtet wird.

      Gruß Danny :m0023:
      151.png
      :black_re:
      Gerade das Großflächige vom Handschuh sehe ich als Nachteil an und wenn ich Knete verwende soll es auch nicht schnell gehen. :D
      Bei einem Knete Klumpen :D ist der Vorteil ganz klar das man den Dreck immer wieder einkneten kann in die Knete.
      Das fehlt mir bei dem Handschuh und sehe ich eher als großen Nachteil.

      LG Peter :)
      Von klein Apo auch :m0023:

    • Neu

      Bilanja schrieb:

      Danke für Eure Antworten!
      Werde mir dann doch eher die Knete holen.
      Ich dachte, dass es für mich als Anfängerin evtl. leichter zu händeln ist.
      Ich denke auch "normale" Knete ist die bessere Wahl und vor dem Umgang damit muss man kein Angst haben. :thumbsup:
      Schau dir mal die Seite hier an reinigungsknete.de/ :m0045:

      LG Peter :)
      Von klein Apo auch :m0023: